Grafik für Entwickler 20.04.2016, 07:48 Uhr

Formen wahrnehmen

Ein stabiles Quadrat, das richtungsweisende Dreieck oder der in sich ruhende Kreis – was Formen auf der Fläche bewirken.
Bilder und Grafiken erzeugen beim Betrachter eine größere Aufmerksamkeit als Textelemente. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um ein Printprodukt oder um ein digitales Erzeugnis handelt. Zudem nehmen die meisten von uns die Aussage der gezeigten Bilder deutlich schneller wahr als Geschriebenes: Text müssen wir zunächst in die dazugehö­rigen Bilder umrechnen, visuelle Reize hingegen können wir ohne Umwege verarbeiten.
Eine sehr reduzierte Grafik, etwa eine einfache geometrische Form, lässt einen größeren Freiraum an Interpretationsmöglichkeiten als eine noch so einfache Zeichnung, die bereits die Formen eines bestimmten Objekts andeutet. So verknüpfen wir mit den meisten Formen eine bestimmte Eigenschaft oder weisen ihr eine Funktionalität zu. Gerade bei digitalen Anwendungen übernehmen manche Formen oft eine bestimmte Funktion. So vermittelt hier etwa ein Rechteck mit abgerundeten Ecken und Text darauf, dass es eine Schaltfläche ist (Bild 1).

web & mobile DEVELOPER

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt web&mobile Developer plus Kunde.
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Diverse DevBooks thematisch für Sie zusammen gestellt
  • Webcasts von 30 - 90 Min.
  • Aufzeichnungen von ausgewählten Fortbildungen und Konferenzen
  • Auf jedem Gerät verfügbar