Quelle: Bild: Shutterstock / Anton Shaparenko
Einbindung von Alexa-Services in eigene Projekte 14.01.2020, 10:29 Uhr

Marke Eigenbau

Amazon erlaubt Hardware-Entwicklern die Einbindung von Alexa-Services.
Microsofts AI-Implementierung für den ersten Kinect muss – in Retrospektive - als Irrweg gelten. Die Gesichtserkennung und andere Nettigkeiten erledigte Microsoft nämlich auf der Workstation des Entwicklers. Was für weniger Netzwerk-Traffic sorgte, erwies sich insofern als Ärgernis, als die Lösungen keinen permanenten Profit abwerfen.
Amazon entschied sich bei der Alexa von Anfang an für eine konsequente Cloud-Anbindung: Alexa-Endgeräte sind dumme Terminals, die Informationen einsammeln und in Richtung des Amazon-Servers schicken. Maximal findet sich ein wenig Intelligenz, die das als Wakeword bezeichnete Aufwachkommando erkennt.

web & mobile DEVELOPER

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt web&mobile Developer plus Kunde.
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Diverse DevBooks thematisch für Sie zusammen gestellt
  • Webcasts von 30 - 90 Min.
  • Aufzeichnungen von ausgewählten Fortbildungen und Konferenzen
  • Auf jedem Gerät verfügbar