Quelle: Bild: Shutterstock / quietbits
Daydream-Funktion von Android 16.07.2019, 09:17 Uhr

Tagtraum

Wer seine App um eine Daydream-Ansicht erweitert, erhöht die Kundenbindung.
Googles Push in Richtung VR hat die mit Android 4.2 eingeführte Daydream-Funktion per Namenskonflikt in den Hintergrund treten lassen (Bild 1). Dies ist schade, da das permanent-unaufdringliche Einblenden von Statusinformationen einen Mehrwert darstellt und ihr Programm immer im Sichtfeld des Benutzers bleibt. Angemerkt sei, dass Daydream-Applikationen keine Universallösung darstellen.
Googles VR-Aktivitäten haben zu einem Namenskonflikt mit der Daydream-Funktion von Android 4.2 geführt (Bild 1)
Quelle: Tam Hanna

web & mobile DEVELOPER

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt web&mobile Developer plus Kunde.
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Diverse DevBooks thematisch für Sie zusammen gestellt
  • Webcasts von 30 - 90 Min.
  • Aufzeichnungen von ausgewählten Fortbildungen und Konferenzen
  • Auf jedem Gerät verfügbar