docomondo 30.08.2020, 17:34 Uhr

Digitales Archiv für Privatdokumente

Die neue App docomondo verspricht einen einfachen Weg zur Beseitigung des Papierchaos. In drei Schritten – Einlesen, Ablegen, Finden – lassen sich Papierberge mithilfe der App in ein strukturiertes, digitales Ablage- und Ordnungssystem verwandeln.
Ausgefeilte Suchsysteme helfen, ein gespeichertes Dokument schnelle zu finden.
(Quelle: www.docomondo.com )
Mit der Kamera des Smartphones wird das Dokument gescannt oder ein bereits vorhandenes PDF importiert. Die Vorlage wird automatisch geschärft, der Kontrast erhöht und etwaige Verzerrungen werden korrigiert. Die integrierte automatische Texterkennung (OCR) wandelt die Inhalte in durchsuchbaren Volltext um. Die digitale Kopie des Originals kann mit entsprechenden Datenpunkten und wichtigen Informationen wie Steuerrelevanz oder Zahlungsfrist versehen werden. docomondo speichert die digitale Kopie als PDF und gruppiert alle Dokumente übersichtlich. Gleichzeitig erstellt die App eine fortlaufende Nummer, die der User auf dem Original-Dokument vermerkt, bevor er es in einem Ordner, einer Kiste oder einem dafür vorgesehenen Behältnis ablegt.
Um auf das Dokument später wieder zuzugreifen, muss einfach nur der gewünschte Begriff im Suchfenster der App eingeben werden. Dank dem Ease-Away-Filing-System, der integrierten Volltextsuche und smarten Filteroptionen ist das richtige Dokument schnell wieder griffbereit. docomondo ist ab sofort für iOS & Android zum Abopreis von 3,50 Euro im Monat verfügbar. Eine Desktop-Version für macOS und Windows ist in Vorbereitung.


Das könnte Sie auch interessieren