Von HTML zum Low-Code-Framework 18.10.2017, 08:32 Uhr

Visuelle Programmierung

Low-Code-Entwicklungsplattformen gehört die Zukunft.
Mit der Programmierung von Apps verhält es sich ähnlich wie mit Sisyphos in der griechischen Mythologie: Er musste zur Strafe einen Felsblock einen steilen Hang hinauf rollen, der ihm kurz vor Erreichen des Gipfels immer wieder entglitt.
Entwickler haben bei der App-Entwicklung mit ganz ähnlichen Herausforderungen zu kämpfen, denn auch heute noch müssen sie jeden Screen einer App manuell programmieren. Während es in der Website-Programmierung dank Web-Content-Management-Systemen (WCMS) in dieser Hinsicht deutliche Fortschritte zu verzeichnen gibt, steckt die Entwicklung von mobilen Applikationen durch visuelle Programmierung noch in den Kinderschuhen. Doch woran liegt das?

web & mobile DEVELOPER

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt web&mobile Developer plus Kunde.
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Diverse DevBooks thematisch für Sie zusammen gestellt
  • Webcasts von 30 - 90 Min.
  • Aufzeichnungen von ausgewählten Fortbildungen und Konferenzen
  • Auf jedem Gerät verfügbar