iOS: Neues von Core Data 21.03.2017, 08:18 Uhr

App mit Datenbank­unterstützung

Mit Xcode 8 wurde die Codegenerierung für Core-Data-Projekte in Xcode geändert.
Apple entwickelt die Core-Data-Bibliothek kontinuierlich weiter. Fast mit jedem Major Release von Xcode werden neue Funktionen hinzugefügt. Mit der Veröffentlichung von Xcode 8 hat Apple die Generierung des für Core Data benötigten Codes wieder einmal geändert.
Welche Auswirkung das auf eine App mit Core-Data-Unterstützung hat, soll im Folgenden vorgestellt werden. Core Data wird verwendet, um eine App mit Datenbankunterstützung zu entwickeln. Der Zugriff auf die Datenbank erfolgt bei Core Data mittels spezialisierter Klassen, die dann einen objektorientierten Zugang zu den Daten ermöglichen. Mit SQL muss man sich als Entwickler also in diesem Fall nicht beschäftigen. Im Beispiel soll eine kleine Einkaufsliste als Ausgangspunkt für die Umsetzung mit Core Data dienen. Per Dia­log sollen Produkte erfasst und anschließend in einer TableView angezeigt beziehungsweise gelistet werden.

web & mobile DEVELOPER

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt web&mobile Developer plus Kunde.
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Diverse DevBooks thematisch für Sie zusammen gestellt
  • Webcasts von 30 - 90 Min.
  • Aufzeichnungen von ausgewählten Fortbildungen und Konferenzen
  • Auf jedem Gerät verfügbar