Das ARKit-Framework für iOS 15.02.2018, 07:30 Uhr

Erweiterte Realität

Das Thema Augmented Reality ist mittlerweile auch bei Apple angekommen.
Das Thema Augmented Reality breitet sich im Alltag immer weiter aus. Fast täglich erscheinen neue Apps, welche sich in der einen oder auch anderen Form der Möglichkeiten der Augmented Reality bedienen. Auch Apple hat erkannt, dass das Thema immer wichtiger wird und hat im Sommer 2017 zur WWDC reagiert.
Neue Bibliotheken für die Programmierung mit Swift und Objective-C ermöglichen der Entwicklergemeinde die simple Integration von AR-Inhalten in die eigene App. Mittlerweile ist das iPhone zu einem vollwertigem AR-Device mutiert. Voraussetzung für die Entwicklung von Apps mit AR-Inhalten ist iOS 11, welches im September des letzten Jahres erschienen ist.

Diesen Artikel lesen Sie exklusiv als web & mobile DEVELOPERplus Abonnent

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt web&mobile Developer plus Kunde.
- 2 Monate Gratis testen
- Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
- Diverse DevBooks thematisch für Sie zusammen gestellt
- Webcasts von 30 - 90 Min.
- Aufzeichnungen von ausgewählten Fortbildungen und Konferenzen
- Auf jedem Gerät verfügbar