Mit SwiftUI ins Web 17.05.2022, 08:04 Uhr

Link ins Web

Um Inhalte aus dem Web in der App zu zeigen, wird WKWebView verwendet.
(Quelle: Apple)
Beim Thema World Wide Web kommt einem sicherlich schnell die Idee, Inhalte aus dem Internet in die eigene App zu integrieren. Allerdings stellt sich die Frage, wie man Inhalte aus dem Netz, beispielsweise eine Seite aus dem Web oder Inhalte in HTML-Form, in der eigenen App einbinden und anzeigen kann. Denn an Inhalten mangelt es hier sicherlich nicht!
Somit kann es auch bei der nativen Entwicklung von Apps sinnvoll sein, an der einen oder anderen Stelle auf HTML zurückzugreifen, vor allem dann, wenn es um die Darstellung längerer Textblöcke geht, in denen keine Interaktion mit dem Anwender stattfindet. Hierfür eignet sich HTML hervorragend. Soll beispielsweise eine Online-Hilfe oder auch ein Impressum in die App integriert werden, so ist die Umsetzung eines solchen Inhalts mit HTML sicherlich bequemer möglich, als mit anderen Werkzeugen. Ein weiterer Vorteil ergibt sich, wenn die Anwendung für mehrere Plattformen umgesetzt werden soll. Eine Portierung der in HTML umgesetzten Inhalte ist schnell vorgenommen, da auf der jeweiligen Plattform nur der native Code geschrieben werden muss, der für das Laden des HTML-Dokuments notwendig ist.

web & mobile DEVELOPER

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt web&mobile Developer plus Kunde.
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Diverse DevBooks thematisch für Sie zusammen gestellt
  • Webcasts von 30 - 90 Min.
  • Aufzeichnungen von ausgewählten Fortbildungen und Konferenzen
  • Auf jedem Gerät verfügbar