Quelle: Bild: Shutterstock / Wright Studio
Cross-Plattform-Entwicklung für iOS, Android und Nachfolger (Teil 8) 22.07.2019, 10:41 Uhr

Interaktionen für Apps leichter realisieren

Flutter besitzt eine Vielzahl von Widgets für Interaktionen einer App mit dem Endbenutzer.
Im Mittelpunkt aller Interaktionen eines Endbenutzers mit einer mobilen App steht das seitens der Entwickler bereitgestellte User-Interface: die sogenannte Benutzungsschnittstelle. Flutter unterstützt die Realisierung interaktiver Systeme, diese zeichnen sich durch eine intuitive Bedienbarkeit aus. Dabei ermöglicht der große Umfang und die verschiedenen Arten der im User-Interface verwendbaren Widgets im Vergleich zu einer mobilen Website eine intuitivere Handhabung, da diese speziell auf mobile Endgeräte ausgerichtet sind. Neben der umfangreichen Widget-Bibliothek von Flutter nutzen Entwickler für die Realisierung auch weitere im Umfeld von Dart verfügbare Bibliotheken. Interaktionsformen einer mobilen App unterscheiden sich zu denjenigen einer Desktop-Anwendung oder mobilen Website anhand der Neuartigkeit an Ein- und Ausgabemöglichkeiten mobiler Endgeräte. So findet man Gesten-Interaktionen mittels Finger der Endbenutzer oder durch Gesten der mobilen Endgeräte fast ausschließlich nur in mobilen Umgebungen (Bild 1).
Gesten eines mobilen Endgeräts stellen Schwenken, Drehen oder Kippen an unterschiedlichen Achsen dar (Bild 1)
Quelle: Frank Simon

web & mobile DEVELOPER

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt web&mobile Developer plus Kunde.
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Diverse DevBooks thematisch für Sie zusammen gestellt
  • Webcasts von 30 - 90 Min.
  • Aufzeichnungen von ausgewählten Fortbildungen und Konferenzen
  • Auf jedem Gerät verfügbar