Cross-Plattform-Entwicklung 23.04.2019, 10:10 Uhr

Auf Innovationen ausgerichtet

Google bringt seine Software-Entwicklung mit Dart und Flutter auf den neusten Stand der Technik.
(Quelle: Simon )
Dart und Flutter bieten einem Entwickler Programmiertechniken, die man im Kontext neuer innovativer Technologien benötigt. Dazu gehören die parallele und verteilte Verarbeitung, speziell Asynchronität und Concurrent (Nebenläufige/Gleichzeitige) Programmierung. Deren Realisierung erfolgt mittels in einer rein imperativen Welt neuartigen Konzepten. Dart besitzt für diese Zwecke extra eingeführte, darauf ausgerichtete Sprachkonstrukte und Klassen mit besonderen Methoden, um den Einstieg für den Entwickler zu erleichtern.
Bei Flutter handelt es sich um ein portables GUI-SDK mit integriertem Tooling, das sowohl iOS, Android als auch Fuchsia unterstützt. Fuchsia stellt ein innovatives, portables und konfigurierbares Betriebssystem dar, das sich derzeit bei Google in Entwicklung befindet. Flutter in Kombination mit Dart besitzt Klassen und Methoden, die einzigartig und in keinem anderen GUI-Framework vorhandenen sind. Somit erschließt die Symbiose von Dart und Flutter dem Programmierer eine Plattform, um zukünftige, vor allem aber innovative, Anwendungen zu erstellen.
Wer sich über die aktuellen Tendenzen im Hause Google, die für Entwickler von allergrößter Bedeutung sind, informieren will, sollte den vierten Teile unserer Serie über Cross-Plattform-Entwicklung für iOS, Android und Nachfolger zu Gemüte führen.
Steckbrief
Zielgruppe Cross-Plattform-Entwickler
Kenntnisse Kenntnisse in modernen Sprachen und Betriebssytemen
Umfang ca. 50 K
Autor Frank Simon
Zum Artikel in der web & mobile DEVELOPER 5/2019
Steckbrief
Zielgruppe Cross-Plattform-Entwickler
Kenntnisse Kenntnisse in modernen Sprachen und Betriebssytemen
Umfang ca. 50 K
Autor Frank Simon
Zum Artikel in der web & mobile DEVELOPER 5/2019


Das könnte Sie auch interessieren