Protokoll für Smart-Home-Lösungen 17.01.2019, 18:15 Uhr

Mesh-Netze auf Bluetooth-Basis

Mesh-Netze auf Basis von Bluetooth werden immer häufiger im Umfeld der Heimautomatisierung eingesetzt.
Der Mesh-Standard von Bluetooth ist ein IoT-Protokoll für die Heim- und Gebäudeautomatisierung.
Die Bluetooth Special Interest Group (SIG) hat daher eine spezielle Smart-Home-Untergruppe ins Leben gerufen, um zusätzliche Mesh-Modellspezifikationen für das Smart Home und verwandte Anwendungen zu entwickeln. Die Gründung der Untergruppe folgt der Entscheidung einer wachsenden Zahl von Technologieunternehmen, Mesh auf Bluetooth-Basis als strategisches Kommunikationsprotokoll für ihre Smart-Home-Lösungen einzusetzen.
Modelle bilden die Anwendungsschicht eines Bluetooth Mesh-Netzwerks und definieren das Verhalten von Geräten, die in einem solchen Netzwerk verbunden sind. Beispielsweise bestimmen Mesh-Modelle, wie ein Bluetooth-gesteuertes Lichtsystem über einen Schalter angesprochen wird. Wie alle Spezifikationen von Bluetooth stehen die von der Untergruppe entwickelten Modelle allen Mitgliedsunternehmen der Bluetooth SIG zur Verfügung. Hierdurch lässt sich eine Interoperabilität zwischen verschiedenen Anbietern im Bereich der Heimautomatisierung sicherstellen.
»Bluetooth Mesh-Modelle spielen eine sehr wichtige Rolle bei der Stärkung der Konnektivität und Zusammenarbeit zwischen Smart-Home-Geräten. Die neue Untergruppe bietet der Bluetooth-Gemeinschaft ein Forum, in dem Mesh-Modelle standardisiert werden. Alibaba freut sich, mit anderen Mitgliedsunternehmen an der Entwicklung dieser Modelle zu arbeiten«, erläutert Dapeng Liu, Senior Standardization Expert von Alibaba und Vorsitzender der Smart-Home-Untergruppe der Bluetooth SIG.
Mehr als 60 Mitgliedsunternehmen beteiligen sich an der neuen Untergruppe, darunter Alibaba, GCT Semiconductor, Lierda, Midea Group IoT Company, MediaTek, Nordic Semiconductor, Novel Bits, S-Labs, Telink Semiconductor, Synopsys, UL Verification Services und Xiaomi.


Das könnte Sie auch interessieren