Chromebook 15.07.2022, 14:45 Uhr

Neue geräteübergreifende Funktionen

Google spendiert den Chromebooks ein paar neue Funktionen, mit denen die Zusammenarbeit zwischen Smartphones und Chromebooks einfacher werden soll.
(Quelle: Google)
Hand aufs Herz: Schicken Sie sich manchmal noch Dateien oder Fotos per E-Mail zwischen Smartphone und Notebook hin- und her? Seien wir ehrlich, das ist altmodisch und mühsam. Bei der Arbeit wird eine flüssige und somit unkomplizierte und vor allem schnelle Zusammenarbeit zwischen Laptop und Smartphone immer wichtiger. Das hat auch Google erkannt und stellte an der diesjährigen Technik-Messe CES bzw. Googles Entwicklerkonferenz I/O nebst Android- auch neue Chromebook-Funktionen vor. Mit diesen sollen mobile Geräte und Notebooks noch besser zusammenarbeiten. Einige dieser Funktionen sollen «schon bald» auf Chromebooks verfügbar werden, wie es in einem Blog-Eintrag heißt.
Im vergangenen Jahr brachte ein Update Phone Hub. Mit dieser ChromeOS-Funktion kann man von Chromebook aus auf Textnachrichten antworten, den Smartphone-Akku überwachen, Tethering aktivieren etc.
Mit dem jüngsten ChromeOS-Update hat man direkten Zugriff auf die letzten Fotos, die mit dem Smartphone erstellt wurden. Neu wird es automatisch im Phone Hub auf dem Chromebook unter Aktuelle Fotos angezeigt. Per Klick kann es heruntergeladen werden.
Falls Sie Nearby Share verwenden, um Musik oder Fotos etc. mit anderen Chromebooks oder Ihrem Android-Gerät zu teilen: Neu kann man Chromebooks auch über ein Android-Smartphone und Nearby Share mit jedem gespeicherten WLAN verbinden.
Man ruft auf dem Android-Smartphone seine Interneteinstellungen auf, wählt ein Wi-Fi-Netz und dort Teilen aus. Unterhalb des QR-Codes sollte eine Kachel namens Nearby Share zu finden sein. Nearby Share liefert die WLAN-Anmeldedaten (Netzwerkname und Kennwort). Das Chromebook verbindet sich automatisch mit dem Wi-Fi. Laut Google werde Nearby Share fortlaufend weiterentwickelt.
Verwenden Sie kabellose, Bluetooth-fähige Kopfhörer? Das Koppeln ist zwar keine Hexerei, aber ein wenig lästig ist es manchmal schon. Google schreibt, dass bald eine neue Funktion namens «Schnelles Pairing» kommen soll. Noch im Laufe dieses Sommers kann man dann Kopfhörer – oder anderes kompatibles Zubehör – mit dem Chromebook verbinden. Laut Google kann ein Chromebook bei aktivierter Bluetooth-Funktion Bluetooth-Kopfhörer in der Nähe automatisch erkennen und Ihnen eine Pop-up-Benachrichtigung anzeigen. Verbunden wird dann per Fingertipp. Nice, die Autorin ist gespannt.




Das könnte Sie auch interessieren