Eric Sink 14.07.2022, 12:22 Uhr

Windows-Apps mit Swift programmieren

Entwickler Eric Sink arbeitet an einer Swift-Projektion für WinRT. Das Projekt kann auf GitHub eingesehen werden.
(Quelle: ericsink.com)
Moderne Windows-APIs basieren auf WinRT, das auf COM aufbaut, das bei Microsoft eine lange Geschichte hat. Das Schöne an WinRT ist, sagt Eric Sink, dass es so konzipiert ist, dass es mit einer Vielzahl von Programmiersprachen verwendet werden kann. Vor einigen Jahren hat Microsoft das "xlang"-Projekt ins Leben gerufen, als "Drehscheibe für die Konstellation von Tools, die die Entwicklung von Windows-Anwendungen in einer Vielzahl von Programmiersprachen ermöglichen". Die Sprachen, die heute am meisten Anklang finden, sind C++, C# und Rust, während einigen anderen die Luft ausgegangen zu sein scheint. Aber die Grundlagen bleiben solide, und es ist durchaus möglich, eine WinRT-Projektion für andere Sprachen zu entwickeln, sagt Sink.
Swift ist eine Sprache, die hauptsächlich mit Apple-Plattformen assoziiert wird, aber ihre plattformübergreifende Präsenz wächst, und ihre Verwendung von Automatic Reference Counting (ARC) macht sie zu einer natürlichen Ergänzung für WinRT, das ebenfalls Referenzzählung für die Speicherverwaltung verwendet. Wie C++ und Rust lässt sich auch Swift zu nativem Code kompilieren. Swift wird auch als sehr benutzerfreundlich angesehen, vergleichbar mit C# in Bezug auf die Gesamterfahrung der Entwickler.
Das SwiftWinRT-Projekt von Eric Sink finden Sie in diesem Repo. Weitere Details erläutert Sink in diesem Blogbeitrag.




Das könnte Sie auch interessieren