15.04.2009, 00:00 Uhr

Neue Server-Produkte bei Host Europe

Host Europe legt bei seinen dedizierten Servern nach und stellt drei leistungsstarke Hardware-Varianten vor.
Server 7.0 heißt die neue Generation der Dedi-Server von Host Europe. Die neuen Server sollen mit aufgewerteter Dell-Hardware mehr Leistung bieten. Gleichzeitig senkt der Webhoster die Preise für die Rootserver.
Alle Server basieren auf Dell PowerEdge R200-Hardware mit Quad-Core-CPU. Dabei handelt es sich um einen Intel Xeon X3330 mit 2,66 GHz, zwei mal 3 MByte Cache und 1,333 MHz FSB. Die Server haben 4 GByte DDR2-RAM. Sie sind mit einer Remote-Management-Karte DRAC4 ausgerüstet. Die drei Ausbaustufen L, XL und XXL unterscheiden sich letztlich im Speicherplatz: Server L 7.0 hat eine 250 GByte SATA-Festplatte, Server XL 7.0 kommt mit zwei 750-GByte-SATA-Platten mit RAID 1 und Server XXL 7.0 hat zwei 450 GByte große SAS-Platten ebenfalls mit RAID 1.
Bei allen drei Servern sind 2500 GByte Traffic im Monat inklusive. Außerdem sind die Host-Europe-Dienste Backup M 2.0 und Monitoring M 2.0 enthalten. Der Provider garantiert einen Hardware-Austausch innerhalb von vier Stunden, wenn es Probleme mit dem Gerät gibt. Als Betriebssysteme stehen die kostenlosen Linux-Systeme Ubuntu 8.0.4, Open Suse 10.3 und Debian 4.0 oder Windows Server 2008 (10 Euro/Monat) zur Auswahl.
Nur einen Monat beträgt die Mindestvertragslaufzeit für Server 7.0. Wer sich allerdings auf eine Vertragsdauer von 36 Monaten festlegt, erhält den Server L 7.0 für 89 Euro im Monat. Beim XL-Server sind es 129 Euro, der XXL-Server schägt mit 159 Euro im Monat zu Buche. Bei jährlicher Vorauszahlung sparen sich Server-Mieter die Setup-Gebühr. Upgrades für den monatlichen Traffic und doppelter Arbeitsspeicher sind gegen Aufpreis zu haben. (jp)



Das könnte Sie auch interessieren