BlackBerry 11.06.2018, 07:38 Uhr

Neues Smartphon KEY2

TCL Communication hat das neue Smartphone BlackBerry Key2 präsentiert, das wieder auf die klassischen Tugenden der Marke setzen soll. Dazu gehört vor allem die QWERTZ-Tastatur unter dem 4,5 Zoll-Touchscreen.
Das neue BlackBerry Smartphone erweitert die ikonischen BlackBerry Standards um neue Features wie einer Dual-Kamera.
(Quelle: www.BlackBerryMobile.com )
Das in Schwarz und Silber erhältliche Gehäuse hat einen Aluminiumrahmen und eine gummierte Soft-Touch-Rückseite. Es wiegt 168 Gramm. Die Ausstattung umfasst einen Snapdragon-660-Achtkern-Prozessor, einen Akku mit 3.500 mAh und eine 8-Megapixel-Frontcam. Als Hauptkamera kommt erstmals bei BlackBerry eine 12-Megapixel-Doppelkamera zum Einsatz, die unter anderem einen doppelten optischen Zoom ermöglicht. Außerdem unterstützt sie Google Lens.
Das Betriebssystem Android 8.1 ergänzt BlackBerry noch um Sicherheits-Software wie App BlackBerry DTEK, mit der eine Schutzanalyse des Geräte durchgeführt werden kann. Der separate gesicherte Bereich auf der Benutzeroberfläche wurde noch erweitert. Das Key2 ist auch Teil des Android Recommended Enterprise Programms, in dessen Rahmen sich der Hersteller zu monatlichen Sicherheits-Updates verpflichtet.

Das BlackBerry Key2 soll Ende Juni für 649 Euro mit 64 GByte Datenspeicher auf den Markt kommen, für 699 Euro kommt auch noch eine Variante mit 128 GByte und Dual-SIM.

»Obwohl es heute viele verschiedene Smartphones gibt, unter denen Verbraucher wählen können, bieten die meisten sehr ähnliche Erlebnisse ohne großen Unterschied«, erläutert Alain Lejeune, Senior Vice President, TCL Communication & President von BlackBerry Mobile. »Mit der Einführung des BlackBerry KEY2 haben wir ein einzigartiges Smartphone entwickelt, das alle Merkmale aufgreift, die BlackBerry Smartphones so ikonisch gemacht haben, und gleichzeitig neue Innovationen und Anwendungen eingeführt, die es nicht nur zu einem der besten Geräte für Sicherheit und Datenschutz, sondern auch zum fortschrittlichsten BlackBerry Smartphone aller Zeiten machen.«


Das könnte Sie auch interessieren