Marktbeobachtung 03.10.2020, 18:01 Uhr

Smartphone-Verkäufe brechen weltweit ein

Laut Recherchen des Marktforschungsinstituts Counterpoint ist der Smartphone-Markt in Deutschland im 2.Quartal 2020 gegenüber dem Vorjahr um 27 Prozent eingebrochen. Gegenüber dem Vorquartal betrug der Rückgang 15 Prozent.
So entwickelten sich die Marktanteile der Smartphone-Hersteller in Deutschland.
(Quelle: www.counterpointresearch.com )
Einzig Marktführer Samsung und Apple konnten zulegen: Samsung von 36 zu 37 Prozent und Apple - vor allem wegen des iPhones SE 2020 - von 16 auf immerhin 23 Prozent. Der Drittplatzierte Huawei verlor nicht nur seinen zweiten Platz im Ranking, sondern musste auch einen Rückgang seines Marktanteils von 20 auf 18 Prozent hinnehmen - wohl eine Folge des USA-Boykotts. Der Rückgang des Gesamtmarktes um über ein Viertel führen die Marktbeobachter vor allem darauf zurück, dass während des Corona-Lockdowns im März auch sämtliche Handy-Shops geschlossen waren. Einen bemerkenswerten Zuwachs konnte auch der chinesische Hersteller Xiaomi hinlegen, dessen Marktanteil von einem Prozent im Vorjahresquartal auf 5 Prozent im 2. Quartal 2020 wuchs.
Schwer Federn lassen musste vor allem das Hochpreissegment über 700 Euro, das von 19 Prozent im 1. Quartal auf 7 Prozent Marktanteil im 2. Quartal 2020 zurückfiel. Wachsen konnte dagegen in dieser Zeitspanne das mittlere Preissegment, das von 23 Prozent auf 30 Prozent wuchs.
So entwickelten sich die Marktanteile der Smartphone-Hersteller weltweit.
Quelle: www.gartner.com
Etwas anders sieht es auf dem Smartphone-Weltmarkt aus, der von Gartner unter die Lupe genommen wurde. Hier musste der Marktführer Samsung Einbußen hinnehmen. Sein Marktanteil schmolz von 20,3 Prozent im Vorjahr auf 18,6 Prozent im 2. Quartal 2020. Zulegen konnten dagegen der Zweitplatzierte Huawei und Apple auf dem dritten Rang. Huaweis Marktanteil stieg von 15,7 Prozent im Vorjahr auf 18,4 Prozent in diesem Jahr. Gegen die Nachfrage einer Bevölkerung von 1,4 Milliarden Menschen bleiben eben viele Boykottmaßnahmen wirkungslos. Interessant ist auch ein Blick auf die beiden bevölkerungsreichsten Länder Asiens: Während in China die Smartphone-Verkäufe um 7 Prozent einbrachen (bei immerhin noch 94 Millionen verkauften Smartphones), ging es in Indien um 46 Prozent abwärts. Der Marktanteil des Drittplatzierten Apple stieg von 10,4 Prozent im Vorjahr auf 13 Prozent im 2. Quartal 2020. Einigermaßen mithalten im Konzert der Bigplayer konnten noch Xiaomi (8,9 Prozent) und OPPO (7,6 Prozent). Der restliche Marktanteil von immerhin 32,2 Prozent verteilt sich auf diverse kleinere Hersteller.



Das könnte Sie auch interessieren