Mobile World Kongress 10.03.2019, 17:32 Uhr

Smartphones mit KI-Funktionen

Zum Mobile World Kongress hat LG neben dem Flaggschiff G8 ThinQ mit dem Q60, dem K50 und dem K40 gleich drei neue Mittelklasse-Geräte präsentiert.
Die neuen Mittelklasse-Smartphones K60, Q50 und Q40 (v.l.n.r.) von LG.
(Quelle: www.lg.com/de )
Wie LG betonte, verfügen die drei Smartphones - neben einem Fingerabdrucksensor und der MIL-STD 810G-Zertifizierung - über Kamera-KI-Funktionen: Diese sollen Objekte automatisch erkennen und gleich den passenden Aufnahmemodus wählen. Zudem ermöglicht die schon von anderen LG-Modellen bekannte Google-Assistent-Taste den schnellen Zugriff auf den populären Smartphone-Assistenten. Audio-Enthusiasten werden sich darüber hinaus über den integrierten DTS:X 3D Surround Sound freuen.
Mit der besten Ausstattung kann ansonsten das Q60 aufwarten: Zu dieser zählen unter anderem ein Octa-Core-Prozessor mit 2.0 GHz, ein 6,26 Zoll großes Display im 19:9-Format, 3 GB Arbeitsspeicher, 64 GB erweiterbarer Hauptspeicher sowie ein 3.500mAh starker Akku. Highlight ist die Triple-Kamera auf der Rückseite: Diese setzt sich aus einer 16-Megapixel-Kamera mit Phasenerkennung-Autofokus (PDAF), einer 5-Megapixel-Kamera mit optimiertem Weitwinkel und einer 2-Megapixel-Kamera mit Tiefensensor zusammen. Für Selfies steht auf der Stirnseite eine 13-Megapixel-Knipse bereit.
Mit weniger Ausstattung müssen sich die K-Modelle begnügen: Das K50 bietet zwar die gleiche Displaygröße wie das Q60, allerdings sind beispielsweise nur 32 GB Hauptspeicher sowie eine Dual-Kamera auf der Rückseite an Bord. Das kleinere K40 bietet hingegen ein 5,7-Zoll-Display im 18:9-Format, 2 GB Hauptspeicher, 32 GB Datenspeicher und nur eine 16-Megapixel-Kamera auf der Rückseite. Auch ist der Akku in diesem Modell mit 3.000mAh deutlich bescheidener dimensioniert. 

Niklas Büchner
Autor(in) Niklas Büchner



Das könnte Sie auch interessieren