25.03.2009, 12:29 Uhr

Data-Warehouse-Systeme

Das von Andreas Bauer und Holger Günzel zum ersten Mal im Jahr 2000 herausgegebene Buch ist aus Überlegungen in dem Arbeitskreis „Konzepte des Data Warehousing“ bei der Gesellschaft für Informatik (GI) entstanden. Es vereint Texte zahlreicher Autoren und gilt inzwischen als wissenschaftliches Standardwerk zum Thema. Die Darstellung ist - soweit möglich - produktneutral gehalten.
Autoren: Andreas Bauer / Holger Günzel (Hrsg.)
Untertitel: Architektur, Entwicklung, Anwendung
Verlag: dpunkt-Verlag 2008, 634 Seiten; 3., überarbeitete und aktualisierte Auflage
Preis: 49,00 €
ISBN: 978-3898645409
Die nun vorliegende 3. Auflage geht insbesondere auf den deutlich gewordenen Trend zu immer kürzeren Aktualisierungszyklen in der Datenhaltung ein. Das Kernthema des Buches wird von den Autoren wie folgt definiert: „Ein Data Warehouse ist eine physische Datenbank, die eine integrierte Sicht auf beliebige Daten zu Analysezwecken ermöglicht.“ Damit wird zum einen darauf Bezug genommen, dass in den Unternehmen meist Daten aus unterschiedlichen Quellen integriert werden müssen; zum anderen ist der Zweck der Datenhaltung die Auswertung und nicht die Verwertung in den normalen Geschäftsprozessen. Die Bereitstellung von Daten für die Analyse wird also von Datentransaktionen in der Fakturierung, Lagerhaltung etc. getrennt.
Der erste Teil des Buches beschreibt nach einer Klärung der Grundbegriffe ein Referenzmodell für die Architektur von Data-Warehouse-Systemen, die verschiedenen Phasen beim Ausbau eines Datenlagers und die physische Architektur. Der zweite Teil befasst sich mit der Entwicklung eines multidimensionalen Datenmodells, seiner Optimierung und der Handhabung der dafür nötigen Metadaten. Auf dieser Basis werden in der Folge die Vorgehensweisen bei der praktischen Umsetzung behandelt. Neu aufgenommene Anwendungsbeispiele geben einen guten Eindruck von den aktuellen Einsatzformen. Der Titel richtet sich insbesondere an Datenbankadministratoren, IT-Manager, Data Warehouse Berater und Informatik-Studenten. Dr.-Ing. Andreas Bauer ist seit 2005 Architekt und Projektleiter beim Competence Center Business Intelligence der Siemens IT Solutions and Services. Holger Günzel ist seit 2007 Professor an der Fakultät für Betriebswirtschaftslehre der Hochschule München für das Lehrgebiet „Prozess- und Informationsmanagement“.
(Helmut Vonhoegen/am)



Das könnte Sie auch interessieren