29.05.2009, 18:58 Uhr

Red Hat stellt das JBoss Enterprise Business Rules Management System vor

Mit dem JBoss Enterprise Business Rules Management System erhalten Mitarbeiter in Fachabteilungen leistungsstarke Open-Source-Tools, mit denen sie einfach und komfortabel Geschäftsregeln den Anforderungen des Marktes anpassen und kontinuierlich optimieren.
Red Hat liefert ab sofort sein JBoss Enterprise Business Rules Management System (BRMS) aus. Die Software gewährleistet eine leistungsfähige Entwicklung und ein unkompliziertes Management von Geschäftsregeln und Vorschriften (Business Rules und Policies). Der Vorteil für Unternehmen: Mit den umfangreichen und komfortablen Funktionen von JBoss Enterprise BRMS können sie Geschäftsregeln und Vorschriften bequem aktualisieren. Unternehmen automatisieren so die Bereitstellung von Updates für ihre Kunden, die Umsetzung von Promotion-Aktionen, Loyalitätsprogrammen, Preissenkungen oder die Änderung von Zahlungsmodalitäten - und dies schnell und kostensparend. Mit JBoss Enterprise BRMS können Unternehmen ihre Geschäftsregeln je nach Bedarf rasch anpassen und so beispielsweise auch neue Gesetze oder andere Vorgaben schnell umsetzen. Darüber hinaus ermöglicht JBoss Enterprise BRMS den Fachabteilungen, ihre Businessprozesse und Geschäftsregeln in eigener Regie und ohne Programmierung zu managen.JBoss Enterprise BRMS ist ein unternehmensweit einsetzbares Open-Source-Business-Rules-Management-System. Wird die Lösung gemeinsam mit anderer JBoss Enterprise Middleware wie JBoss-Enterprise-SOA- und -Portal-Plattformen genutzt, sind Unternehmen in der Lage, geänderte Kundenanforderungen schneller umzusetzen, beispielsweise durch die Bereitstellung von Up-to-Date-Services und Support sowie kürzeren Produktzyklen in höherer Qualität. Die wichtigsten Features von JBoss Enterprise BRMS auf einen Blick:
  • Business RulesEngine: Die Rules Engine ist flexibel und lässt sich in eine große Vielfalt von Enterprise-Applikationen und Geschäftsprozessen integrieren. Die Regeln können mit den unterschiedlichsten Tools aktualisiert werden - angefangen von Editoren und Spreadsheets bis zu Eclipse- und Web-2.0-Tools, die auch von Fachanwendern eingesetzt werden und ihnen mehr Flexibilität bieten.
  • Web-2.0-Authoring- und Management-Tools: Die Rich-Internet-Application-Benutzeroberfläche (RIA) bietet eine leicht zu bedienende Umgebung für das Business-Rule-Authoring, Editing, Versioning sowie Deployment-Management.
  • BRMS Repository: Das Repository ermöglicht die Versionskontrolle aller Elemente von Geschäftsregeln (z.B. Faktenmodelle, Enumerationen, Funktionen, DSL-Definitionen (Domain Specific Language), Regeln und Tests. Es ist die Basis für Web-2.0- und andere Management-Tools.
Weitere Informationen über das Produkterhalten Sie im Internet.
(Dominik Maslo/am)




Das könnte Sie auch interessieren