web & mobile DEVELOPER 11/2016 17.10.2016, 07:54 Uhr

Highlights der Ausgabe 11/2016

Diese Ausgabe befasst sich in einem Schwerpunktthema mit der komponentenorientierten Webentwicklung, die eine immer größere Rolle spielt.
Als Webentwickler hört man häufiger denn je den Begriff Komponente. Sei es beim Thema WebComponents, in dem viele die Zukunft des Webs sehen, in React Components oder neuerdings auch Angular 2 Components. Was hat es damit auf sich, und warum ist das wichtig? Welche Möglichkeiten haben Entwickler heute, mit Komponenten zu entwickeln? Diese Fragen beantwortet Jochen Schmidt im Schwerpunktthema dieser Ausgabe (ab Seite 22). Außerdem stellt er in einem weiteren Artikel die Bibliothek Preact vor. Es handelt sich dabei um den Versuch, die Kernvorteile von React mit so wenig Code wie möglich nachzubauen, damit es in bestehenden Anwendungen oder bei sehr knappen Ressourcen ohne Probleme integriert werden kann (ab Seite 32).
Wenn man beim Design einer Website mit den klassischen, Viewport-basierten Media Queries nicht weiterkommt, schlägt die Stunde der Element Queries. Was tut man beispielsweise, wenn bei einem Projekt die Tabelle auf manchen Unterseiten im großen Hauptbereich angezeigt werden soll, auf anderen hingegen in der kleineren Sidebar? Hier kommen Element Queries ins Spiel. Dr. Florence Maurice zeigt in einem Artikel ab Seite 64, wie man diese Technik einsetzen und dazu die JavaScript-Bibliothek EQCSS optimal nutzen kann.
Mit dem Open-Source-Programm Phan gibt es ein Tool, das sich PHP-Programme ansieht und mögliche Schwachstellen identifiziert. Da es eine statische Analyse durchführt, braucht es dabei nicht unbedingt einen Server für seine Tests. Besonders interessant: Es kann auch feststellen, ob die Codebasis bereits fit für PHP 7 ist, und liefert alle Stellen, die potenziell Ärger bereiten. Einer der beiden Hauptautoren von Phan ist übrigens Rasmus Lerdorf, also der Erfinder von PHP. Markus Schraudolph stellt das nützliche Werkzeug für PHP-Entwickler in einem ausführlichen Artikel ab Seite 116 vor.

Inhalt


Komponentenorientierte Webentwicklung
Vorteile einer komponentenorientierter Webentwicklung. Es wird sowohl das Konzept an sich erklärt, als auch die diversen Ansätze und Frameworks die das ermöglichen
Preact & WebComponents
react ist eine extrem kleine (3KB) Implementierung von React. Der Artikel stellt die Bibliothek vor, zeigt wie man sie einsetzt und vergleicht sie mit dem Original

Zeichnen in HTML5
Der Umgang mit Canvas- und SVG-Grafiken in HTML5. Beschreibung und Unterschiede der beiden Vorgehen Anhand eines Beispiels.
Aspektorientierte Programmierung in JavaScript
Über die aspektorientierte Programmierung lassen sich bestimmte Funktionalitäten vom eigentlichen Anwendungscode trennen
Internationalization API
Die ECMAScript 2017 Internationalization API ermöglicht die sprachabhängige Formatierung von Zahlenwerten, Datums- und Zeitangaben sowie den sprachabhängigen Vergleich von Zeichenketten
Element Queries 
Wenn die klassischen, Viewport-basierten Media Queries mal nicht ausreichen, können Element Queries weiterhelfen

User Notifications-Framework
Zum Erstellen von Notifications stellt Apple ab iOS 10 ein komplett neues Framework bereit
iOS Frameworks
Die Wiederverwendbarkeit von Code ist einer der Hauptmerkmale der OOP. Wie lässt sich so etwas unter iOS umsetzen?
Crossplatform entwickeln mit Qt 5.7
So bringt man mit Qt Quick Controls 2 gebaute Apps in die Stores bei Apple, Google oder Windows
Fehlersuche in Android-Apps
Entwickler von Android-Applikationen können auf eine Vielzahl von automatisierten Systemen zur Fehlersucher zurückgreifen
Versionsverwaltung mit git im freien Onlinerepository GitHub
Egal ob Quellcode, Grafikdatei oder Dokumentation – Arbeitsfortschritte gehören versioniert, um später auf ältere Versionsstände zurückgreifen zu können, am besten direkt online mit GitHub.
Cross-Platform-Development mit RapidClipse
RapidClipse ist eine neue Eclipse-Distribution, die aus Eclipse eine visuelle Java-Entwicklungsumgebung macht und Cross-Platform-Development ermöglicht.
Statische Code-Analyse mit Phan
Das Tool Phan sieht sich PHP-Code an und kann ihn auf verschiedene problematische Punkte prüfen. So erkennt es tote Codeteile, Typ-Probleme, potentielle Fallstricke bei der Umstellung auf PHP 7 und weitere Schwachstellen.
Grafik für Entwickler
Ob nur eine kreisrunde Auswahl oder eine freigestellte Löwenmähne – Photoshop liefert die notwendigen Tools zur Realisierung.
Predictive Analytics
Mit modernen Vorhersagemethoden gelingen Unternehmen treffendere Prognosen
Die Must-Have-Skills der IT-Profis
Die Zeiten sind vorbei, in denen Programmier-Jobs belächelt wurden, denn gut ausgebildete Fachkräfte sind die Hoffnungsträger unserer Wirtschaft
SEO im Einzelhandel
Suchmaschinenoptimierung gehört zu den wesentlichen Aufgaben, wenn Einzelhändler an der Digitalisierung ihres Geschäftsmodells arbeiten
iTunes Connect
Auf der diesjährigen WWDC bot Apple einen Ausblick auf neue und noch kommende Features von iTunes Connect.
Dokumente
Die Ausgabe 11/2016 der web & mobile DEVELOPER als PDF lesen.



Das könnte Sie auch interessieren