web & mobile DEVELOPER 3/2020 17.02.2020, 09:38 Uhr

Die Highlights der Ausgabe 3/2020

Jede noch so kleine Interaktion im Web kostet Strom: Clients, Server, Router, Switches, Funkmasten – tausende Stromverbraucher gewährleisten unseren digitalen Alltag.
(Quelle: Bold )
Die virtuelle Welt der Computer und des World Wide Web kommen uns umweltschonender vor als riesige Berge von Büchern und Akten – ein Trugschluss. Denn dieses scheinbare Nichts aus Bits und Bytes kann nicht ohne Strom bestehen. Jede noch so kleine Interaktion im Web kostet Strom: Clients, Server, Router, Switches, Funkmasten – tausende winziger bis großer Stromverbraucher gewährleisten unseren digitalen Alltag. Jochen Schmidt geht in einem Artikel der Frage nach einem grünen Web nach und erläutert Möglichkeiten nachhaltige und energieeffiziente Websites zu entwerfen.
Für die Entwicklung von Web-Apps nimmt man üblicherweise Frameworks wie React oder Vue. Oder man testet einmal Svelte. Der Ansatz von Svelte, den Code zu kompilieren, überzeugt. Es ist faszinierend, wie wenig Code man schreiben muss, der Einstieg ist schnell und intuitiv. Für den echten Einsatz kommt es natürlich auch auf das Ökosystem drumherum an, das heißt, welche Projekte und Tools um Svelte existieren, und hier ist Svelte natürlich (noch) nicht mit React zu vergleichen. Aber einige spannende Sachen gibt es: beispielsweise Svelte Native (was auf NativeScript basiert), das es erlaubt, Apps für Android oder iOS in Svelte zu schreiben, oder Sapper (Svelte app maker), ein Next.js-ähnliches Framework. Oder da wäre noch Svelte GL -ähnlich wie Three.js nur schlanker.
Weitere Themen in dieser Ausgabe:

◼ Feature

Das grüne Web
Die virtuelle Welt der Computer und des World Wide Web kommt uns umweltschonender vor als anderer Technologien - ein Trugschluss.

◼ HTML, CSS & JavaScript

WebApps mit Svelte erstellen
Für die Entwicklung von WebApps nimmt man üblicherweise Frameworks wie React oder Vue. Oder man testet einmal Svelte.
Dynamische Webseiten mit HTML,CSS und Javascript
Webseiten können mit HTML, CSS und JavaScript zum Leben erweckt werden.
Künstliche Intelligenz im Webdesign
Ersetzt Künstliche Intelligenz in der Zukunft den Webdesigner?
Vergleich von Bundler-Tools
Ein guter Bundler liefert die Grundlage für moderne Webprojekte. Doch welcher Bundler sollte gewählt werden?

◼ Mobile Development

Grundlagen von SwiftUI (Teil 2)
Das Umsetzen von Listen und Navigationsstrukturen gestaltet sich in SwiftUI deutlich einfacher als unter UIKit.
Einbindung von Alexa-Services
Amazon erlaubt Hardware-Entwicklern die Einbindung von Alexa-Services.
Industrie 4.0 mit Android
Mit Android Studio einen Client für MQTT erstellen.
Python für Android
Unter Android ist Python noch nicht so wirklich angekommen - Zeit, dies zu ändern.

◼ Backend

Maschinelles Lernen mit dem Python-Ökosystem (Teil 3)
Klassifikationen spielen eine tragende Rolle bei der Fähigkeit von Software, Intelligenz zu besitzen.
Raspberry Pi als IoT-Controller (Teil 7)
Mit dem Raspberry lassen sich IOT-Anwendungen schnell und einfach aufbauen.
Berichte mit List & Label 25 erstellen
List & Label 25 bietet neue Funktionen, eine beschleunigte Verarbeitung und eine Vielzahl an Optimierungen.

◼ BeyondDev

Grafik für Entwickler: Designtrends 2020
Adobe hat verschiedene Visual- und Designtrends für 2020 definiert.
MS Ignite 2019 in Orlando
Microsoft erweitert seine Azure Plattform um Cloud und KI und möchte sie damit fit für die Zukunft machen.
Mikrocontroller-Programmierung (Teil 2)
STM32-Mikrocontroller bringen extrem leistungsfähige Peripheriegeräte mit. In diesem Artikel wollen wir kleine Experimente mit der HAL durchführen, um mehr über das System zu erfahren.



Das könnte Sie auch interessieren