web & mobile DEVELOPER 5/2019 13.04.2019, 15:54 Uhr

Die Highlights der Ausgabe 5/2019

Bei Anpassungsfähigkeit denkt man heute zuerst an die so unterschiedlichen Viewports, an die sich die heutigen Layouts adaptieren müssen. Aber zu einer Anpassungsfähigkeit gehört auch, dass sich Elemente bei Bedarf an ihren Inhalten orientieren.
(Quelle: Bold )
Um eine solche Anpassungsfähigkeit beim Webdesign umzusetzen, gibt es Ansätze wie die Container-Queries, aber auch die intrinsischen Angaben sind ein wesentlicher Bestandteil. Florence Maurice zeigt in einem Grundlagenartikel, wie Layouts in den unterschiedlichsten Situationen korrekt funktionieren.
Trends im Design entwickeln sich als eine Antwort auf die sich ständig ändernden Vorlieben und Bedürfnisse der Nutzer. Im Jahr 2016 haben Designer vielfach auf flache Designelemente gesetzt. 2017 konnte man erste Konzepte mit knalligen Farben und Formen beobachten. Im Jahr 2018 standen bunte Verläufe und Flat-Design mit gezielten Schlagschatten im Vordergrund. Olena Bochkor zeigt in einem Artikel, wohin im Jahr 2019 die Trends in Sachen Design gehen.
Mozilla hat bereits 2017 das Web of Things Framework angekündigt, mit dem sich intelligente Endgeräte über das Web steuern lassen. Dieses Framework liegt seit Januar 2019 als Unofficial Draft vor – Grund genug für Andreas Hitzig, in einem Artikel einen genaueren Blick darauf zu werfen.
Wer mit umfangreichen JavaScript-Dateien hantiert, wie es beispielsweise bei AngularJS-Projekten der Fall ist, braucht einen kleinen Helfer, der sich um lästige Details wie beispielsweise die Komprimierung kümmert. Der ebenfalls in JavaScript implementierte Task-Runner Grunt nimmt sich vieler solcher Aufgaben an.  Marco Schulz stellt ihn in einem Artikel vor.
In der neuesten Version stellt Redis neben anderen Features auch Streams bereit. Diese weisen einige interessante Eigenschaften auf, was sie für bestimmte Anwendungsfälle prädestiniert. Von der Funktionsweise her sind Redis Streams vergleichbar mit einem Logfile, an das Daten grundsätzlich nur am Ende angefügt werden können. In einem Praxisartikel zeigt Jens Geyer, wie man die neuen Streams aus einem eigenen Programm heraus ausprobieren kann.

◼ FEATURE

Ausmaße von Layout-Elementen bestimmen
Zentral zur Erstellung von Layouts sind Bereiche mit den richtigen Ausmaßen. Immer wichtiger werden dabei die intrinsischen Angaben

◼HTML/CSS/JAVASCRIPT

Webdesign Trends 2019
Kreative Innovationen im App- und Webdesign. Eine Übersicht über aktuelle Trends
Web of Things-API
Geräte übers Internet mit der Web of Things-API steuern
Iframe-Player-API für JavaScript
Wenn Sie auf Ihrer Webseite YouTube-Videos anbieten, können Sie mit einfachen Mitteln auf das Aussehen und auf das Verhalten des Players Einfluss nehmen
Mit dem Task Runner Grunt arbeiten
Entwickler, die mit umfangreichen JavaScript Dateien hantieren, benötigent ein Tool wie den Task Runner Grunt

◼ MOBILE DEVELOPMENT

Objective C-Code optimieren
Wie Sie bestehenden und neuen Objective C-Code optimieren um eine ideale Integration in Swift zu gewährleisten
Handoff von Apple
Mit Handoff Geräte-Wechsel unterstützen
Cross-Plattform-Entwicklung für iOS, Android und Nachfolger (Teil 4)
Google bringt seine Software-Entwicklung mit Dart und Flutter auf den neusten Stand der Technik
iOS Size Classes
Ein adaptives Layouts ermöglicht Anpassungen vom iPhone (SE) bis zum iPad (Pro)
Mit Qt Apps für Barcodescanner entwickeln
Bluetooth in Business-Anwendungen kann sehr komplex sein

◼ BACKEND

Verteilte Informationssysteme komfortabel erzeugen
RAD Studio bietet nicht nur einen plattformübergreifenden GUI-Stack, sondern enthält auch umfangreiche Cloud-Funktionen
Redis Streams
Das Multitalent Redis kommt mit Streams, die sich für vielfältige Aufgaben eignen

◼ BEYOND DEV

Animate CC 2019
In Adobe Illustrator CC erstellte Grafiken lassen sich mit Animate CC animieren
Grafische Ein- und Ausgabe mit Alexa
Mit dem Echo Show und Echo Spot existieren Alexa-Endgeräte mit integriertem Bildschirm
Mediola AIO Creator Neo
Moderne Entwicklungskits helfen bei der Erstellung von Apps für IoT-Anwendungen
Sensoren am Raspberry Pi
I2C-Bus Extender ermöglichen das Anschließen mehrerer Bauteile an einem I2C-Bus
Embedded World 2019
Bericht von der Fachmesse für Embedded Technologien in Nürnberg


Das könnte Sie auch interessieren