web & mobile DEVELOPER 1/2017 04.12.2016, 08:20 Uhr

Die Highlights der Ausgabe 1/2017

JavaScript ist bei der Entwicklung von Webapplikationen und Webseiten immer noch dominant. Wir stellen die neuesten Entwicklungen und Tools für diese Sprache vor.
Die meisten JavaScript-Frameworks verfolgen einen Ansatz nach dem Schema alles oder nichts: Wer sie in sein Projekt einbinden möchte, muss in den meisten Fällen komplett von null anfangen. Das seit einigen Monaten an Aufmerksamkeit gewinnende Vue.js geht einen gänzlich anderen Weg. Die hinter dem Framework stehende Idee ist die einer maximalen Modularität. Wir stellen das Framework im Detail vor. Die neueste TypeScript-Version bringt eine Reihe interessanter Neuerungen und Verbesserungen mit sich. Welche? Tam Hanna erläutert sie im Rahmen unseres JavaScript-Schwerpunkts ab Seite 18.
PostCSS ist für CSS-Stylesheets in etwa das, was BabelJS für JavaScript ist. Es ist ein erweiterbares, auf JavaScript basierendes Transformationswerkzeug für Stylesheets. Es erwartet CSS als Eingabe und erzeugt daraus einen sogenannten abstrakten Syntaxbaum (AST). Dieser kann nahezu beliebig transformiert werden, bevor er wieder zu CSS serialisiert wird. Wie man damit arbeitet, erläutert ein Artikel von Jochen Schmidt ab Seite 40.
Auch wenn die Versionsnummer anderes andeutet, ist Swift 3 insgesamt primär eine Optimierung der bestehenden Sprachelemente. Unnötiges wurde entfernt, ungünstige Lösungen optimiert. Insbesondere Ballast, der aufgrund von Kompatibilitäten zur Sprache C seit Version 1 in der Sprache enthalten war, ist jetzt fast vollumfänglich herausgeflogen. Welche Neuerungen es sonst noch gibt, sagt Thomas Sillmann in einem Artikel ab Seite 80.
Das Model-View-ViewModel-Entwurfsmuster, kurz MVVM, erfreut sich nicht nur in der .NET-Welt einer großen Beliebtheit. Auch viele JavaScript-Frameworks für Single Page Applications unterstützen MVVM. Daniel Basler zeigt in einem Artikel ab Seite 98, wie man das Entwurfsmuster auch für Android-Apps nutzen kann.
Javascript-Framework Vue.js
Die hinter dem Framework stehende Idee ist die maximaler Modularität
TypeScript 2.0
TypeScript erweiter JavaScript um diverse Tools zur sauberen Strukturierung des Codes
PostCSS
So genannte Präprozessoren für CSS gehören mittlerweile zum Standardrepertoire eines Webentwicklers
AtomicCSS
Die Idee hinter AtomicCSS: Feingranulare Klassen und dazugehörigen Stile aus Atomic CSS statt selbst entwickelte Klassen
Responsive SVG-Icons
Das skalierbare Vektorgrafik-Format ist wie gemacht für responsive Webseiten. Damit es mit den SVG-Icons klappt, gibt es jedoch einiges zu beachten
Datenvisualisierung mit D3.js
Verschiedene Bibliotheken, die auf D3.js aufsetzen erleichtern das Erstellen von Diagrammen
Service Worker API
Via Service Worker API kann man JavaScript-Code unabhängig von einer Webanwendung im Hintergrund ausführen
Swift 3 
Die neueste Version von Apples Programmiersprache bringt für Entwickler zahlreiche Neuerungen und Änderungen
iOS Speech Framework 
Mit iOS 10 ist es erstmals möglich, Siri in eigenen Projekten zu verwenden
Apple Search Ads 
Mit Apple Search Ads ist es erstmals möglich, Werbeanzeigen für iOS-Apps im App Store zu schalten
MVVM mit Android 
MVVM wird immer beliebter. Warum also nicht das Entwurfsmuster für Android nutzen.
Kriterien für die Auswahl eines PHP-Frameworks 
Diese Kriterien sollten Entwickler bei der Auswahl eines PHP-Frameworks berücksichtigen
TYPO3 CMS, Routing und REST 
Mit dem Extension Request Routing Service werden REST-Anfragen an TYPO3 CMS zum Kinderspiel
Elektronische Infotafeln per Raspberry Pi 
Dank der Open Source Edition der Software Screenly verwandeln Sie die Kombination aus Raspberry PI und einen HDMI-Monitor in eine kostengünstige Werbefläche
Grafik für Entwickler: Kanäle und Pfade 
Kanäle und Pfade können beim Erstellen einer Auswahl in Photoshop CC helfen
Release Management 
Auch zu Zeiten von Agile, DevOps und Continuous Delivery gehört der klassische Releaseprozess noch lange nicht auf das Altenteil
Integration Platform as a Service 
Integration Platform as a Service (iPaaS) verbindet Applikationen, Daten und Prozesse in der Cloud
Vernetzt entwickeln für das IoT 
Das Internet der Dinge (IoT) stellt neue Anforderungen an die Software-Entwicklung
Windows 10 Creators Update 
Windows 10 erhält im kommenden Frühjahr ein Update für Virtual Reality


Das könnte Sie auch interessieren