18.12.2008, 00:00 Uhr

VirtualBox 2.1 mit neuen Virtualisierungsoptionen

Sun hat seine Open-Source-Software VirtualBox aktualisiert. Neue Features für Mac-Hosts, 3D-Beschleunigung und Intel-Nehalem-Prozessoren sind hinzugekommen.
Neu in VirtualBox 2.1 ist die Hardware-Virtualisierung auf MacOS-X-Hosts. Die Virtualisierungs-Unterstützung für Intel Nehalem wurde verbessert. 64-Bit-Gastsysteme können nun auch auf 32-Bit-Hosts laufen. Allerdings ist dieses Feature noch experimentell. Dafür wird VMDK/VHD jetzt vollständig unterstützt, inklusive Shapshots. Auch mit 3D-Beschleunigung per OpenGL experiementiert Sun. Die neue NAT-Engine soll laut Sun eine spürbar höhere Performance haben und gleichzeitig stabiler arbeiten. Diverse Bugfixes und eine Reihe weiterer Funktionen wurden in diesem Release umgesetzt. (jp)



Das könnte Sie auch interessieren