25.11.2008, 00:00 Uhr

Chrome legt mit Lesezeichenverwaltung nach

Der Google-Browser ist in einer neuen Beta-Version erschienen, die auch gleich eine Ajax-Sicherheitslücke stopft.
In Google Chrome mit der handlichen Versionsnummer 0.4.154.25 ist endlich auch eine Bookmark-Verwaltung hinzugekommen. Dies schließt die Sortierung in Ordner ebenso wie die Suche nach Lesezeichen ein. Das Ordnen klappt per Drag and Drop. Außerdem neu: Der Popup-Blocker meldet jetzt in der Statusleiste des Browsers, wieviele der kleinen Plagegeister unterdrückt wurden. Bei einem Klick auf den Hinweis lassen sich gezielt einzelne Fenster wiederherstellen.
Eine Sicherheitslücke in gespeicherten HTML-Dateien wurde jetzt gestopft: Die Seiten konnten auf lokale Daten zugreifen und an Webseiten im Internet versenden. Der Browser erlaubte dies mit einem XMLHttpRequest. Das ist nun nicht mehr möglich, und vor dem Download von HTML-Dateien wird der User nun zunächst konsultiert. (jp)



Das könnte Sie auch interessieren