KMU-Digitalisierung 06.04.2021, 10:38 Uhr

Deutschland hinkt hinterher

Die Corona-Krise hat die Digitalisierung von kleinen und mittelständischen Unternehmen in Europa beschleunigt - mit deutlichen Unterschieden zwischen den einzelnen Ländern.
Kollaborationslösungen bei Kleinunternehmen in Europa.
(Quelle: www.ionos.com )
Dabei erweisen sich die Briten als Digitalisierungs-Champions. Eine YouGov-Studie im Auftrag des Hosting-Anbieters IONOS zeigt, dass die Firmen in Großbritannien bereits vor der Pandemie deutlich stärker digitalisiert waren als Kleinunternehmen in Deutschland, Spanien oder Frankreich. Insbesondere in Spanien und Frankreich hat sich die Krise jedoch als Digitalisierungs-Beschleuniger erwiesen. Die Kleinunternehmen in Deutschland haben sich zwar etwas stärker digitalisiert, liegen im internationalen Vergleich jedoch meist auf den hinteren Plätzen.
KMUs in Großbritannien waren vor Corona stärker online präsent als ihre europäischen Nachbarn: 61 Prozent verfügten laut Umfrage bereits über eine Firmenwebsite. In den anderen untersuchten europäischen Ländern lag dieser Wert deutlich darunter - zwischen 40 Prozent und 50 Prozent. Vor allem die Kleinunternehmen in Spanien und Frankreich haben während der Pandemie an ihrer Onlinepräsenz gearbeitet und konnten jeweils um mehr als 20 Prozentpunkte zulegen (von 44 Prozent auf 65 Prozent in Spanien, von 39 Prozent auf 61 Prozent in Frankreich). In Deutschland kletterte diese Rate von 48 Prozent auf 63 Prozent. Großbritannien liegt mit insgesamt 68 Prozent zwar weiterhin an der Spitze, die anderen Ländern konnten jedoch allesamt aufholen.
Auch bei der Nutzung von Tools für die digitale Zusammenarbeit sowie der Verwendung von Mailings und Newslettern bilden die deutschen Kleinunternehmen im europäischen Vergleich das Schlusslicht: Nur knapp die Hälfte (49 Prozent) nutzen mittlerweile Kollaborationslösungen, Großbritannien führt diesen Bereich mit 71 Prozent klar vor Spanien (61 Prozent) und Frankreich (59 Prozent) an. Mit Blick auf die Mailings-/Newsletter-Nutzung liegt Spanien (76 Prozent) ebenfalls vorn, vor Frankreich (62 Prozent) und Großbritannien (61 Prozent). In Deutschland liegt die Adoptionsrate bei 54 Prozent.




Das könnte Sie auch interessieren