Headless CMS 07.08.2022, 16:19 Uhr

Neue Version von Storyblok vorgestellt

Das Content Management System (CMS) Storyblok V2 bietet eine überarbeitete Benutzeroberfläche in neuem Design, Tools für die zielführende Zusammenarbeit und einen verbesserten Digital Asset Manager zur Optimierung aller Content-Workflows.
In Storyblok V2 ist ein visuellen Editor integriert.
(Quelle: www.storyblok.com)
Die leistungsstarke Headless-CMS-Architektur von Storyblok ermöglicht es Entwicklern, jeglichen Content zu erstellen, auf allen Plattformen zu veröffentlichen und jeden gewünschten Tech-Stack zu integrieren. Content-Teams können mit einem visuellen Editor, einer Google Docs ähnlichen Kollaborations-Suite, zusammensetzbaren Komponenten sowie nützlichen Voreinstellungen und leistungsstarken Workflows unabhängig und trotzdem völlig kollaborativ arbeiten. Mit V2 wird nun auch das Hosting in US-Rechenzentren eingeführt, wodurch Storyblok-Benutzer zusätzliche Speicheroptionen in den USA neben Europa erhalten.
»Wir hatten das Glück, die Content-Abläufe einiger der weltweit führenden Unternehmen aus nächster Nähe beobachten zu können«, sagt Alexander Feiglstorfer, Mitbegründer und CTO von Storyblok. »Wir haben V2 entwickelt, weil Unternehmen Flexibilität und intelligente Workflows benötigen, um sich an die ständig wachsende Komplexität digitaler Omnichannel-Erlebnisse anzupassen und diese sorglos skalieren zu können. Nachdem wir die Software im vergangenen Jahr in der Beta-Phase mit über 82.000 Nutzer:innen getestet und deren Feedback einbezogen haben, sind wir nun endlich bereit, allen Unternehmen zu zeigen, wie Content Management im 21. Jahrhundert aussehen sollte.«




Das könnte Sie auch interessieren