Digital X 2021 26.09.2021, 11:49 Uhr

Digitalisierung macht den Unterschied

Rund 300 internationale Redner diskutierten am 7. und 8. September auf der Digital X 2021 in Köln über die digitale Transformation und Nachhaltigkeit von Wirtschaft und Gesellschaft.
Timotheus Höttges, Vorstandsvorsitzender Deutsche Telekom AG, auf der Inspiration Stage der Digital X.
(Quelle: www.telekom.com)
Rund 300 Startups und Unternehmen präsentierten ihre digitalen Lösungen: vom autonom fahrenden Stadt-Shuttle über eine Solarlösung zum Laden von E-Autos im Internet der Dinge (IoT) bis zum 3D-Scanner für die Erstellung von Avataren.
Einen Blick auf die aktuelle Digitalisierungslage in Deutschland und Europa warf Tim Höttges, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Telekom, in seiner Digital X-Rede. Europa sei in Punkto Digitalisierung global nicht wettbewerbsfähig und hochgradig abhängig von einem Ökosystem außerhalb Europas. Höttges sieht dafür vier Themenfelder, in die Deutschland und Europa in den nächsten Jahren massiv investieren müssten, um die Digitalwirtschaft voranzubringen. Dazu gehöre die Förderung von Digitalkomponenten. Zweitens die Rahmenbedingungen für den Aufbau der benötigten digitalen Infrastruktur bereitzustellen. Drittens skalierbare europäische, digitale Plattformen schaffen und viertens digitale Anwendungen zu entwickeln. »Die Telekom selbst ist digitaler Begleiter. Wir investieren wie kein zweites Unternehmen in beste Netze. Und als internationale Stimme der Digitalisierung entwickeln wir Partnerschaften mit innovativen Unternehmen weltweit, von denen unsere Kunden profitieren«, so Tim Höttges.




Das könnte Sie auch interessieren