Änderung des Widerrufrechts für Verbraucher 25.03.2022, 10:05 Uhr

Anpassung an den Markt

Auch im Bereich Widerrufsrecht gibt es ab Ende Mai zahlreiche Neuerungen.
(Quelle: Foto: Fotolia / stockpics)
Nachdem in der letzten Ausgabe die Anpassungen der Preisangabenverordnung (PAngV) dargestellt wurden, ist nun das Thema Widerrufsrecht an der Reihe. Denn auch in diesem Bereich gibt es ab Ende Mai dieses Jahres Neuerungen zu vermelden. Durch die so genannte New Deal for Consumers-Initiative der Europäischen Union soll das Verbraucherschutzrecht erneut in allen EU-Mitgliedsstaaten an die Entwicklungen des modernen Marktes angepasst werden. Da grundsätzlich jeder Privatperson ein Widerrufsrecht zusteht, wenn sie Waren oder Dienstleistungen im so genannten Fernabsatzhandel erwirbt (also etwa bei einer Bestellung per Telefon, Brief, E-Mail oder im Webshop), ist diese Thematik zugleich auch für jeden Online-Händler interessant.

Grundsätze des Widerrufsrechts

web & mobile DEVELOPER

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt web&mobile Developer plus Kunde.
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Diverse DevBooks thematisch für Sie zusammen gestellt
  • Webcasts von 30 - 90 Min.
  • Aufzeichnungen von ausgewählten Fortbildungen und Konferenzen
  • Auf jedem Gerät verfügbar