Quelle: Foto: Shutterstock / paper_Owl
Websites mit Blazor und .NET 5.0 02.02.2021, 07:20 Uhr

Die neue Browser-Klasse

Blazor bietet clientseitige C#-Entwicklung mit Zugriff auf alle .NET-Klassen.
Blazor ist Microsofts Lösung für Single Page Anwendungen im Browser, und steht damit in Konkurrenz zu Javascript-Lösungen wie React, Angular oder Vue.js. Das Open Source-Framework bietet eine vollständige Entwicklung in C# mit dem .NET-Framework - und zwar im Browser. C# ist eine moderne, typisierte und streng objektorientierte Programmiersprache, die seit langem von Microsoft entwickelt und stetig verbessert wird, und die ähnlich wie Java eine äußerst umfangreiche und stabile .NET-Klassenbibliothek besitzt. Mit Blazor lassen sich nicht nur alle .NET-Klassen sondern im Prinzip fast jede .NET-Library, die als DLL vorliegt im Browser einbinden und verwenden. Außerdem ist so eine Full-Stack-Entwicklung in einer einzigen Programmiersprache möglich, wenn auch die Serverseite in C# programmiert wird. Wenn man möchte kann man die erstellten C#-Klassen im Frontend und Backend gleichzeitig verwenden.
Blazor bietet Features wie Formular-Unterstützung und -Validierung, Datenbindung, Dependency-Injection, clientseitiges Routing, Layouts, komponentenbasierte Entwicklung, und Javascript-Anbindung.

web & mobile DEVELOPER

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt web&mobile Developer plus Kunde.
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Diverse DevBooks thematisch für Sie zusammen gestellt
  • Webcasts von 30 - 90 Min.
  • Aufzeichnungen von ausgewählten Fortbildungen und Konferenzen
  • Auf jedem Gerät verfügbar