Bilderkennung in Echtzeit 28.05.2018, 07:15 Uhr

Google Lense soll künftig bei der Websuche helfen

Google will die Smartphone-Kamera verstärkt zu einer Suchmaschine für die reale Welt machen.
Neben Objekten im Bild kann Google Lense auch Texte erkennen.
(Quelle: Google )
»Wir betrachten die Kamera als den neuen Browser, der die Umgebung mit einer smarten Schicht von Informationen versieht«, sagte Google-Managerin Aparna Chennapragada am Rande der Entwicklerkonferenz Google I/O.

Der Internet-Konzern kündigte auf der Entwicklerkonferenz die Weiterentwicklung der Funktion Google Lens an, die zusätzliche Informationen ins Kamerabild auf dem Bildschirm einblendet. Sie ist jetzt auf etlichen Android-Smartphones verfügbar, kann Text erfassen und erkennt zum Beispiel Hunderassen oder kann Rezensionen zu Büchern anzeigen. Außerdem können die Google-Karten auf die Kamera zurückgreifen, um den genauen Standort des Nutzers anhand der umliegenden Gebäude zu ermitteln.
Google habe zunächst einige sehr konkrete Anwendungen herausgesucht, um die Funktion zu etablieren, sagte Chennapragada. Eine Herausforderung dabei sei, wirklich relevante Informationen einzublenden.



Das könnte Sie auch interessieren