Neuer DE-CIX-Rekord 14.08.2022, 11:19 Uhr

12 Terabit pro Sekunde Datendurchsatz

Neuer Datendurchsatz-Rekord am Frankfurter Internetknoten DE-CIX. Am Abend des 9. August um kurz nach 21 Uhr MEZ wurde erstmals die Schallmauer von 12 Terabit Datendurchsatz pro Sekunde durchbrochen.
12 Terabit pro Sekunde Datendurchsatz stellt ein neuer Rekord am Frankfurter Internetknoten DE-CIX dar.
(Quelle: www.de-cix.net)
12 Terabit pro Sekunde entsprechen über 2,6 Millionen Videos in HD-Qualität, die gleichzeitig gestreamt werden. Dies ist bereits der zweite Rekord in diesem Jahr, denn am 1. Februar konnte der Internetknotenbetreiber am Frankfurter Standort einen Datendurchsatz von 11 Terabit pro Sekunde messen.
Mit dem neuen Rekord ist der Datenverkehr am Frankfurter Internetknoten dieses Jahr um 14 Prozent und seit Beginn der Corona-Pandemie 2020 sogar um 50 Prozent gestiegen. Warum es in so kurzer Zeit zu einem so deutlichen Anstieg kam, erklärt DE-CIX Technikchef Dr. Thomas King: »Seit Beginn der Corona-Pandemie gibt es einen Digitalisierungsschub. Das merken wir bei DE-CIX einerseits durch einen stark wachsenden Datenverkehr auf unserer Plattform, andererseits durch einen wahren Bandbreiten-Boom. Immer mehr Kunden verlangen immer größere Kapazitäten.
Waren vor einigen Jahren noch Bandbreiten von 100 Gigabit Ethernet (GE) der Gold-Standard, sind heute bereits vielerorts 400 GE Ports im Einsatz. Wir sind bereits in Vorbereitung der nächsten Kapazitätsstufe mit 800 GE Anschlüssen.« Zu dem neuen Rekord erläutert King: »Eine solche Traffic-Spitze mitten im Sommer, wenn Menschen draußen das Wetter genießen, ist ungewöhnlich. Die Erfahrung zeigt aber auch, dass neben der Nutzung des Internets zur Unterhaltung auch weltweit gleichzeitig ausgerollte Software-Updates für PCs oder andere Geräte ein signifikanter Treiber für den Datendurchsatz sind.«




Das könnte Sie auch interessieren