12.06.2015, 11:44 Uhr

Highlights der web & mobile developer 7/2015

ES 6 sollte als JavaScript 2.0 im Jahr 2014 von der Ecma International verabschiedet werden, zwischenzeitlich peilt das Normierungsgremium aber Mitte 2015 an. Gleichzeitig entschloss sich das TC39 zu folgenden Änderungen bei den Versionsbezeichnungen: ES 6 wurde in ECMAScript 2015 oder JavaScript 2015 umbenannt. Was auf Entwickler mit JavaScript 2015 zukommt, beleuchtet Frank Simon in einem ausführlichen Artikel ab Seite 16. Mobile Benutzer haben ganz spezifische Ansprüche an das UI, da sie mit ihren mobilen Apps typischerweise häufig, aber meist nur für kurze Zeitintervalle interagieren. Anna Kobylinska und Filipe Martins zeigen in einem Artikel ab Seite 52, wie mobile Entwickler die Herausforderungen moderner UI-Entwicklung überwinden können. Die Mikrocontrollerplattform Arduino eignet sich hervorragend für den schnellen Aufbau von Prototypen. Dr. Markus Stäuble zeigt in einem Artikel ab Seite 126, was bei dieser Arbeit zu beachten ist.
Darüber hinaus bietet die Ausgabe 7/2015 der web & mobile developer noch folgende thematische Highlights für Entwickler:
  • JavaScript-Framework Meteor: Schnelle Ladezeiten, partielles Nachladen von Inhalten und Echtzeitfähigkeit sind Anforderungen an Webapplikationen. Das JavaScript-Framework Meteor ist diesen Anforderungen gewachsen.
  • CSS-Techniken fürs Responsive Webdesign: Oft benötigt man auf dem Smartphone eine andere Anordnung der Layoutelemente als auf dem Desktop. CSS bietet eine Reihe von Optionen, die Quellcodereihenfolge zu verändern.
  • JavaScript-Framework Ampersand.js: Ampersand.js ist der Versuch die Idee eines opinionated Framework wie Backbone.js weiterzuführen: Ein ganzes Ökosystem aus kleinen Modulen. Austauschbar, flexibel und pragmatisch.
  • Die Neuerungen und Änderungen von Swift 1.2: Anfang April veröffentlichte Apple ein Update für seine Programmiersprache Swift und hievte sie damit auf Version 1.2 – mit zahlreichen Neuerungen und Änderungen.
  • TYPO3 Neos 2.0: Knapp eineinhalb Jahre nach dem Start steht das vielversprechende PHP-Open Source-CMS in der Version 2.0 zur Verfügung. Interessante Funktionen sind in diesen Major-Release eingeflossen.
  • Das Elasticsearch-Projekt: Ob als ELK-Stack oder als skalierende Suchmaschine und Text-Analyse-Software, Elasticsearch ist mittlerweile im Hintergrund vieler Produkte und Websites im Einsatz.
  • Suchen mit Sigil: Wer E-Books bearbeiten will, braucht dafür Sigil, und wer mit diesem Programm arbeitet, muss sich früher oder später mit seiner sehr vielseitigen und gleichzeitig komplexen Suchfunktion auseinandersetzen.
Auf der Heft-DVD finden Sie die neue Version von Canonicals Linux-Distribution Ubuntu als Desktop- und Server-Version.
Die Ausgabe 7/2015 der web & mobile developer ist ab dem 11. Juni am Kiosk erhältlich. Das vollständige Inhaltsverzeichnis sowie die Listings zu den Artikeln gibt es unter



Das könnte Sie auch interessieren