Kaspersky-Studie 27.10.2017, 19:00 Uhr

Deutsche Senioren sind sicherheitsbewusst

Laut Bitkom nutzen 39 Prozent der Deutschen über 65 Jahren ein Smartphone.
Kaspersky Lab hat einen Blick auf die deutsche Generation 55 und älter geworfen und schreibt der älteren Generation ein größeres Sicherheitsbewusstsein im Umgang mit den eigenen internetverbundenen Geräten zu als den Jüngeren. Das zeigt der Kaspersky-Index für das zweite Halbjahr 2017.

Der Kaspersky Cybersecurity Index für das erste Halbjahr 2017 zeigt, dass die Altersgruppe der über 55-Jährigen in Deutschland ihre Computer (zum Beispiel Laptops oder stationäre Rechner) besser schützt als die Digital Natives. 95 Prozent der Altersgruppe 55 und älter gab an, ihre Geräte mittels einer Anti-Virus oder Internet Security-Lösung zu schützen; in der Altersgruppe der 16-bis-24-Jährigen sind es lediglich 88 Prozent.

Die größten Diskrepanzen zwischen den beiden Altersgruppen zeigen sich vor allem im Schutz mobiler Endgeräte. Während 82 Prozent ihre Tablets und 76 Prozent ihr Smartphone jeweils der Generation 55 plus mit einer Anti-Virus- oder Internet-Security-Lösung schützen, tun dies bei den 16-bis 24-Jährigen lediglich 52 beziehungsweise 42 Prozent.




Das könnte Sie auch interessieren