Nutzung sozialer Medien 02.06.2022, 11:50 Uhr

Das sind die beliebtesten Social-Media-Kanäle 2022

Laut des aktuellen Social-Media-Atlas von Faktenkontor sind WhatsApp und YouTube die absoluten Spitzenreiter unter den Kanälen - doch auch Facebook kann nach langer Flaute wieder Boden bei den deutschen Usern gutmachen.
(Quelle: Shutterstock/tanuha2001)
Welche sozialen Netzwerke bei den Deutschen aktuell besonders beliebt sind, zeigt der neue Social-Media-Atlas 2022 der Hamburger Kommunikationsberatung Faktenkontor und des Marktforschers Toluna. Als besonders beliebt erweisen sich dabei einmal mehr WhatsApp und YouTube - 71 Prozent der User ab 16 Jahren sind hier unterwegs.
Facebook folgt mit 63 Prozent auf Platz drei: Das soziale Netzwerk aus dem Hause Meta konnte zum ersten Mal seit 2017 wieder etwas Wachstum verbuchen.

Ranking der beliebtesten Social-Media-Kanäle 2022:

  1. WhatsApp (71 Prozent)      
  2. YouTube (71 Prozent)            
  3. Facebook (63 Prozent)
  4. Instagram (49 Prozent)      
  5. Pinterest (32 Prozent)      
  6. TikTok (31 Prozent)  
  7. Foren (30 Prozent)  
  8. Twitter (29 Prozent)          
  9. Telegram (25 Prozent)    
  10. Snapchat (24 Prozent)     
  11. LinkedIn (24 Prozent)      
  12. Blogs (22 Prozent)      
  13. Xing (21 Prozent) 
Neun von zehn Usern unter 30 greifen laut der Studie mittlerweile auf Dienste wie Snapchat, Instagram, Pinterest zu. Unter den Nutzern ab 60 Jahren legte die Social-Media-Nutzung nach Jahren schwindenden Interesses zudem erstmals wieder zu: Zwei von drei Vertretern der älteren Generation sind regelmäßig im Social Web aktiv.
Bundesweit ist die Social-Media-Nutzung um zwei Prozentpunkte über den Wert der Vorjahresbefragung gestiegen. Regional beweisen sich besonders die Bayern mit 82 Prozent als die eifrigsten Social-Media-Fans.
Für den aktuellen Social-Media-Atlas wurden 3.500 nach Alter, Geschlecht und Bundesland repräsentative Internetnutzer ab 16 Jahren in Form eines Online-Panels zu ihrer Social-Media-Nutzung befragt. Die Umfrage wurde im Dezember 2021 und Januar 2022 durchgeführt.





Das könnte Sie auch interessieren