XING 04.03.2019, 08:11 Uhr

Umsatzsteigerung von 25 Prozent gegenüber Vorjahr

Das  berufliche Netzwerk XING hat seine Geschäftszahlen für das Jahr 2018 vorgestellt. Demnach stieg der Gesamtumsatz um 25 Prozent auf 235,1 Millionen Euro (Vorjahr: 188,5 Millionen Euro).
XING hat seinen Umsatz gegenüber dem Vorjahr um 25 Prozent gesteigert.
(Quelle: www.xing.com )
Bereinigt um Effekte durch Akquisitionen der Firmen InterNations und Prescreen beläuft sich das Wachstum auf 21 Prozent. Sämtliche Geschäftsbereiche haben zu diesem Wachstum beigetragen.
Der Geschäftsbereich B2C, der die Einnahmen der Bezahlangebote für Endkunden ausweist, ist im vergangenen Jahr um 12 Prozent auf 99,9 Millionen Euro gewachsen. Bereinigt um Akquisitionen betrug der Zuwachs 5 Prozent. Die größte Erlösquelle sowie der stärkste Wachstumstreiber war das Segment B2B E-Recruiting, das für einen Umsatz von 108,7 Millionen Euro sorgte. Das entspricht einem Wachstum von 40 Prozent (bereinigt: 39 Prozent). Auch der Geschäftsbereich B2B Marketing Solutions (vormals Advertising) & Events verzeichnete ein deutliches Wachstum. So legte der Umsatz hier um 22 Prozent auf 21,7 Millionen Euro zu. Das EBITDA konnte die XING SE um 23 Prozent auf 75,2 Millionen Euro steigern, während sich das Nettoergebnis um 21 Prozent auf 31,0 Millionen Euro erhöhte, bereinigt um Einmaleffekte aus Earn-Out-Anpassungen um 29 Prozent auf 30,1 Millionen Euro.
Die XING-Plattform konnte im Berichtszeitraum ein Mitgliederwachstum von 1,9 Millionen verzeichnen. Damit wuchs die Mitgliederbasis bis Ende 2018 auf 15,3 Millionen an, rund 1,03 Millionen nutzten die kostenpflichtigen XING-Mitgliedschaften. Inklusive der XING-Events-User hatte XING zum Ende des Geschäftsjahres 2018 16,4 Millionen Nutzer. Der Geschäftsbereich XING E-Recruiting konnte im Berichtszeitraum rund 3.200 neue Firmenkunden mit Lizenzabonnement gewinnen, so dass per Ende Dezember 2018 mehr als 11.000 Unternehmen Talente auf der XING-Plattform über moderne Recruiting-Kanäle ansprechen. Zudem haben rund 11.000 Unternehmen Stellenanzeigen geschaltet. InterNations, das Netzwerk für Fachkräfte, die von ihren Arbeitgebern für eine bestimmte Zeit ins Ausland entsandt wurden, hatte per Ende vergangenen Jahres 3,3 Millionen Mitglieder weltweit (Anstieg um 16Prozent), davon waren 135.000 zahlende Mitglieder (Anstieg um 9 Prozent).
Thomas Vollmoeller, CEO der XING SE: »Wir sind mit dem Ergebnis des Geschäftsjahres 2018 sehr zufrieden. Wir wachsen ungebremst, sowohl das Kerngeschäft von XING als auch das unserer Tochterfirmen haben sich sehr gut entwickelt. Wir verzeichnen auf allen Plattformen eine stark wachsende Nutzerzahl und bei sämtlichen Dienstleistungen für Unternehmen gewinnen wir immer mehr Kunden dazu. Die tektonischen Veränderungen der Arbeitswelt machen sich verstärkt bemerkbar - unsere Angebote rund um das Thema New Work treffen den Nerv.«



Das könnte Sie auch interessieren