Suchmaschinen 14.01.2018, 08:00 Uhr

Qwant eröffnet ein Büro in China

Im Rahmen des Staatsbesuches des französischen Präsidenten Emmanuel Macron in China im Januar 2018 hat die Suchmaschine Qwant ein Abkommen für eine strategische Partnerschaft mit den lokalen Behörden unterzeichnet.
Qwant-Chef Eric Léandri bei der Verkündung der Partnerschaft mit China anlässlich eines Roundtables mit Unternehmern.
Qwant ist damit die erste westliche Suchmaschine, die in China Fuß gefasst hat.
»Seit der Gründung von Qwant haben wir immer wieder die Stärke unserer Technologie und die Datenschutz- und Sicherheitsexpertise unseres Teams unter Beweis gestellt«, sagt Eric Léandri. »Das Abkommen, das wir mit unseren Partnern unterzeichnen, verdeutlicht die gemeinsamen technologischen Bestrebungen, um gemeinsame digitale Werte mit China zu schaffen. Unsere Teilnahme an der Staatsreise von Präsident Macron nach China ist ein Beweis für die Dynamik des französischen digitalen Ökosystems, das in der Lage ist, seine Lösungen auf internationaler Ebene zu präsentieren.«
Qwant ist eine Suchmaschine, welche vom gleichnamigen französischen Unternehmen entwickelt wurde und mit strengen Datenschutzbestimmungen wirbt.


Das könnte Sie auch interessieren