21.07.2010, 16:42 Uhr

Camelot produziert sortierbare Tabellenansichten

Das Framework für Desktop-Oberflächen integriert in Version 2010.07.02 erweiterte Tabellenansichten und one2many-Widgets, die dem Entwickler den Einbau komfortabler Filter und Suchfunktionen ermöglichen. Spalten lassen sich bei einem Klick auf die Kopfzeile sortieren.
Der Datenimport wurde ebenfalls überarbeitet. Das Tool validiert nun alle Daten, bevor sie übernommen werden. Direkt aus der Anwendung heraus legen Anwender Backups der Datenbank an oder veranlassen die Wiederherstellung.
Camelot setzt auf Python und benötigt als Grundlage PyQt, SQLAlchemy und Elixir und steht unter der GPLv2 zur Verfügung.



Das könnte Sie auch interessieren