21.04.2009, 08:09 Uhr

Datensynchronisation mit Palm-Geräten

Mit dem kostenfreien Palm Desktop synchronisieren Sie Daten zwischen Palm-Geräten und PCs und Mac-Rechnern.
Mit dem Palm Desktop erhalten Sie einen Personal Information Manager und mit dem HotSync-Manager nehmen Sie die Datensynchronisierung zwischen einem Windows-PC (z.B. Windows XP, 2000) und einem Palm-PDA (z.B. Zire, Tungsten, Treo, LifeDrive) vor. Zu den übertragbaren und abzugleichenden Daten gehören Kalender, Kontakte, Aufgaben oder auch Memos, die ihrerseits von den Programmen MS Outlook oder Entourage verwaltet werden. Die Version 4.x unterstützt ausschließlich 32-Bit-Versionen von Windows 2000 und XP. Windows und keine Multicore-Prozessoren. Die Synchronisation kann kabelverbunden oder auch über Bluetooth erfolgen. Palm Desktop 6.2, die auch die Synchronisation unter 64-Bit-Systemversionen unterstützt, finden Sie zusammen mit den bereits genannten Vorversionen und Synchronisationsprogrammen für den Mac auf dieser Internetseite. Die für Palm-Gerät angepasste Software, erhalten Sie mit dem Gerät auf einer beiliegenden CD.




Das könnte Sie auch interessieren