04.01.2010, 15:30 Uhr

MSCharts ? Moderne Präsentationsgrafiken für .NET

Microsoft macht eine neue Fassung der Geschäftsgrafikkomponente von MSChart kostenfrei für das .NET Framework 3.5 mit Service Pack 1 und höher verfügbar. Die neue Charting-Komponente ist vollständig in managed Code implementiert, liegt als Assembly vor, nutzt intern GDI+ und lässt sich sowohl in Windows-Forms- als auch in ASP.NET-Anwendungen einsetzen. Mit MSChart statten Sie eigene Anwendungen mit leistungsfähigen Funktionen zur Ausgabe von Geschäftsgrafiken aus.
Neben der eigentlichen Charting-Komponente, steht eine ausführliche Dokumentation im chm-Hilfeformat, sowie eine Vielzahl von Beispielen zum direkten Download bereit. Über eine Integrationskomponente binden Sie die Komponente zudem direkt in die Werkzeugsammlung von Visual Studio 2008 ein und machen darüber auch Intellisense für die Entwicklungsumgebung verfügbar. Haben Sie die einzelnen Programmbestandteile heruntergeladen und installiert, dann können Sie wahlweise die Beispielumgebung für Windows Forms oder ASP.NET im Quelltextformat laden und ausführen. Die Beispielanwendungen demonstrieren anhand von mehr als 200 unterschiedlichen Grafikbeispielen, welche Funktionen die neue Charting-Komponente bietet. Innerhalb der Anwendungen erhalten Sie zu den jeweiligen Teilfunktionen grundlegende Informationen angezeigt. Ferner erhalten Sie direkten Zugriff auf den Quelltext in C# und Visual Basic, mit dessen Hilfe Einfluss auf die Darstellung, das Verhalten und die Anzeige genommen werden kann. Die meisten Einstellungen der Beispielgrafiken sind nicht fest vorgegeben und lassen sich je nach Funktionalität zur Laufzeit variieren. Sie können also jederzeit Farbeinstellungen, Effektfunktionen oder auch Farbzuweisungen anpassen.
MSChart bietet eine Vielzahl unterschiedlicher Diagrammtypen. Neben den grundlegenden Punkt-, Linien-, Balken-, Flächen- und Kreis-Diagrammen, gibt es Diagramme in Reifen-, Trichter- und Pyramidenform, Polar- und Radardiagramme, spezielle Diagramme zur Darstellung von Finanzdaten sowie Diagramme die mehrere Diagrammtypen sinnvoll kombinieren. Die Komponente bietet Funktionen zur Datenanbindung, erlaubt die direkte Datenzuweisung ungebundener Daten auf Quelltextebene zur Laufzeit, kann Echtzeitdaten animiert darstellen, bietet perspektivische Darstellungsformen und bietet zudem statistische und finanzmathematische Auswertungsfunktionen. Des Weiteren nutzen Sie im Detail variierbare Koordinatensysteme, Legenden, Beschriftungen und Anmerkungen. Die Komponente bietet eine Vielzahl von Ereignissen, auf die Sie im Quelltext nach Bedarf reagieren können sowie spezielle interaktive Funktionalitäten (z.B. Anwahl, Tooltips, Cursor, Zoomen und Scrollen). Weitere Funktionen stehen bereit, um Diagramme während der Anzeige zu animieren (Drehen, Rotation), mit benutzerdefinierten Zeichenelementen zu versehen oder um Diagramme optional mit Druckvorschau auszudrucken. Natürlich fehlen auch erweiterte Darstellungsoptionen nicht. Sie arbeiten mit Lichteffekten, Reflexionen, Farbverlaufs- und Durchscheineffekten und vielem mehr. Daten lassen sich in XML oder über vorhandene Datenbindungen exportieren und während der Darstellung manipulieren, sortieren oder auch filtern. Damit bietet das neue und kostenfrei erhältliche MSChart einen Funktionsumfang, der sich auch gegenüber kommerziellen Präsentationsgrafikkomponenten nicht zu verbergen braucht.

Beispiel für eine erweiterte Geschäftsgrafik mit 3D-, Farbverlaufs- und Durchscheineffekten.

In der Beispielanwendung wird die Charting-Komponente über Quelltextanweisungen variiert. Damit erhalten Sie tiefe Einblicke in die Kodierung der einzelnen Funktionalitäten. Nutzen Sie die Grafikkomponente in eigenen Anwendungen, dann brauchen Sie diese lediglich über die Toolbox in das gewünschte Windows-Formular, oder die gewünschte ASP.NET-Seite, zu platzieren. Das Steuerelement wird über die Kategorie Data und die Komponente Chart zur Auswahl bereitgestellt. Die Komponente kann bereits im Entwurf und über das Eigenschaftenfenster im Aussehen angepasst werden. Sie weisen Daten zu oder legen für Datenserien den gewünschten Diagrammtyp fest. Obwohl bereits die grundlegenden Steuerelementeigenschaften sehr umfangreich sind, wird die ganze Funktionalität erst erkennbar, wenn Sie sich den zugeordneten Auflistungen zuwenden, über die Anmerkungen (Annotations), Grafikbereiche (ChartAreas), Legenden (Legends), Datenserien (Series) oder auch Titel (Titels) verwaltet werden. Diese Auflistungen werden über nachgeordnete Dialoge verarbeitet und bieten ihrerseits umfassende, untergeordnete Eigenschaften an.
Die Geschäftsgrafikkomponente, zugehörige Beispiele, die Anbindungskomponente für Visual Studio 2008 sowie ausführliche Hilfen finden Sie im Internet:
(am)




Das könnte Sie auch interessieren