Animate CC 2019 04.05.2019, 07:39 Uhr

Bewegung in die Szene

In Adobe Illustrator CC erstellte Grafiken lassen sich mit Animate CC animieren.
(Quelle:   )
Für kleinere Animationen oder Spiele werden häufig Vektorgrafiken verwendet, die in Illustrator konstruiert werden. Die Bewegung kommt dann in Animate hinzu. Diese Lösung bietet auch Designern, denen zwar der Umgang mit Vektorgrafiken geläufig ist, die aber weniger mit der Programmierung zu tun haben, eine Möglichkeit, web- oder mobiltaugliche Animationen ohne größere Source-Code-Kenntnisse zu erstellen.
Animate CC ist eine Lösung, die für Anwender mit Grundkenntnissen zur Vektorgrafik bestens geeignet ist. Zwar funktionieren gerade beim Erstellen von Grafiken einige Werkzeuge anders als in Illustrator CC, was jedoch nach etwas Übung kein Problem mehr sein sollte, zudem ergänzen sich beide Programme sehr gut.
Animate CC bietet eine ganze Menge an Funktionen und Möglichkeiten. So gibt es neben den Bewegungs-Tweens auch Form-Tweens, die komplexere Änderungen eines Objekts innerhalb der Bewegung erlauben. Katharina Sckommodau stellt die Software in der aktuellen Ausgabe 5/2019 der web & mobile DEVELOPER vor und gibt ihrer Hoffnung Ausdruck, dass endlich klassische Flash-Animationen zugunsten der so erstellten HTML5-Inhalte aus dem Netz verschwinden.
Steckbrief
Zielgruppe Webdesigner, Grafiker
Kenntnisse Kenntnisse in der Adobe-Produktpalette
Umfang ca. 30 K
Autor Katharina Sckommodau
Zum Artikel in der web & mobile DEVELOPER 5/2019
Steckbrief
Zielgruppe Webdesigner, Grafiker
Kenntnisse Kenntnisse in der Adobe-Produktpalette
Umfang ca. 30 K
Autor Katharina Sckommodau
Zum Artikel in der web & mobile DEVELOPER 5/2019



Das könnte Sie auch interessieren