CorelDRAW Graphics Suite 2019 18.03.2019, 09:30 Uhr

Grafik-Paket für Windows, Mac und im Web

Gleichzeitig mit der Windows-Version bringt Corel auch eine komplett neue, eigens für macOS entwickelte Grafikdesignlösung auf den Markt.
Die CorelDRAW.app 2019 läuft auf aktuellen Browsern und ist kostenlos in CorelDRAW Graphics Suite 2019 enthalten.
(Quelle: www.coreldraw.com )
Beide Pakete umfassen die neue Webanwendung CorelDRAW.app, die es auch unterwegs ermöglicht, Grafiken zu erstellen. In der Graphics-Suite stecken das Zeichenprogramm CorelDRAW, die professionelle Bildbearbeitungs-Software Corel PHOTO-PAINT, das vor allem für die Verarbeitung von RAW-Dateien interessante Programm AfterShot HDR und die Schriftverwaltungs-Software Corel Font Manager. Integriert sind unter anderem das Inhalte-Verwaltungstool Corel CONNECT und das Vektorisierungsprogramm Corel PowerTRACE. Mit CorelDRAW.app können Grafiker ihre Arbeiten unterwegs präsentieren und mit Anmerkungen versehen oder schnell neue Projekte erstellen.
»CorelDRAW hat sich einen Namen gemacht als führende Grafiklösung, die den Akzent auf professionelle Resultate, professionelle Ausgabe und Benutzerfreundlichkeit legt«, sagt Klaus Vossen, Senior Product Manager, CorelDRAW. »Wenn es darum geht, durchgängig herausragende Projekte zu erstellen, verdienen Grafiker eine echte Wahlmöglichkeit. Mit Version 2019 machen wir die Leistungsstärke von CorelDRAW – und damit die von professionellen Anwendern benötigten hochwertigen Werkzeuge – jetzt auch auf dem Mac verfügbar.«
Die CorelDRAW Graphics Suite 2019 für Mac wurde von Grund auf neu entwickelt. Die Suite verfügt über alle Merkmale der Windows-Version und unterstützt darüber hinaus den Dunkelmodus von macOS Mojave und die Touch Bar von MacBook Pro. Dank der neuen JavaScript-Unterstützung in CorelDRAW 2019 auf beiden Plattformen Mac und Windows können Workflows auf diesem Wege automatisiert und in Unternehmensprozesse integriert werden. Die Graphics Suite enthält 150 professionell gestaltete Vorlagen, 1.000 Schriften, 7.000 Cliparts/digitale Bilder und 1.000 hoch auflösende Fotos.

Thomas Künneth
Autor(in) Thomas Künneth


Das könnte Sie auch interessieren