Quelle: Foto: Max Griboedov / Shutterstock
Bessere Webseiten und Apps durch Nutzertests 13.03.2017, 16:36 Uhr

Messen statt spekulieren

Ob eine Webseite oder eine App tatsächlich gut ist, kann man nur mit Hilfe von Nutzertests erkennen.
Woher wissen Sie, dass Ihre Webseite tatsächlich gut ist? Kommen die Nutzer mit Ihrer App zurecht, oder ist das User Interface zu kompliziert und wenig ansprechend? Fragen Sie Ihre Anwender, am besten mit Hilfe von Nutzertests. Man sollte solche Tests in regelmäßigen Abständen durchführen. Die gewonnenen Erkenntnisse dienen als Entscheidungshilfe für Designer und Entwickler. Es gilt: Lieber öfter testen, als von unerwarteten Ergebnissen überrascht werden.
Software, ganz gleich ob Apps oder Webseiten, werden für den Nutzer erstellt. Neben umfassenden funktionalen Anforderungen steigen die Ansprüche an das Design und Handling des User Interface (UI). Intuitiv in der Bedienung und ansprechend im Design soll es sein. Was als in gilt, das ändert sich mit der Zeit. Mit anderen Worten: Ihr digitales Produkt wird nur dann erfolgreich sein, wenn es ihm gelingt, den Zeitgeist zu treffen. Wie ermitteln Sie, ob Sie die Anforderungen treffen und ob es dem Kunden gefällt? Raten und spekulieren reicht nicht. Man braucht belastbare Ergebnisse. Die Entscheidungen über die weitere Entwicklung des Produkts sind davon abhängig. Der Designer benötigt ein Feedback, ob er auf dem richtigen Weg ist. Der Entwickler kann nur dann die richtigen Funktionen umsetzen, wenn er weiß, wie und unter welchen Bedingungen die App genutzt wird.

web & mobile DEVELOPER

Sie wollen zukünftig auch von den Vorteilen eines plus-Abos profitieren? Werden Sie jetzt web&mobile Developer plus Kunde.
  • 2 Monate Gratis testen
  • Über 4.000 qualifizierte Fachartikel
  • Diverse DevBooks thematisch für Sie zusammen gestellt
  • Webcasts von 30 - 90 Min.
  • Aufzeichnungen von ausgewählten Fortbildungen und Konferenzen
  • Auf jedem Gerät verfügbar