Media Optimizer 29.03.2021, 08:56 Uhr

Visuelle Webinhalte schnell bereitstellen

Der Media Optimizer automatisiert die Optimierung und Bereitstellung von Bildern und Videos in dem Format und der Qualität, die für das jeweilige Endgerät, den verwendeten Browser und die vorherrschende Internetgeschwindigkeit am besten geeignet sind.
Der Media Optimizer hilft bei der schnellen Bereitstellung von visuellen Webinhalten.
(Quelle: www.cloudinary.com )
Mit wenig bis gar keiner manuellen Arbeit können Unternehmen die Format- und Qualitätsoptimierung an den Cloudinary Media Optimizer auslagern und so ihre Websites und Apps schneller und visuell ansprechender machen. Web- und App-Teams müssen nicht mehr mehrere Versionen eines Bildes oder Videos erstellen. Stattdessen werden die Leistung und die Optimierungseinstellungen der jeweiligen Assets zentral gesteuert, überwacht und angepasst.
Ein starkes visuelles Erlebnis mit qualitativ hochwertigen Bildern und Videos auf einer Website oder mobilen App ist entscheidend für die Kundenbindung und Konvertierung. Wenn die Ladezeit einer Seite von einer Sekunde auf drei Sekunden ansteigt, ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein Benutzer abspringt, um 32 Prozent höher. Digitale Bilder und Videos müssen für verschiedene Browser und Geräte optimiert werden, um die Website oder App eines Unternehmens nicht zu verlangsamen und die Nutzer nicht zu frustrieren. Ab Mai 2021 werden Googles SEO-Rankings von den sogenannten „Core Web Vitals“ beeinflusst. Dabei handelt es sich um Metriken, die die Web-Performance messen. Das bedeutet, dass Websites mit schlechter Performance und langsamen Ladezeiten im SEO-Ranking schlechter abschneiden. Umso wichtiger ist es für Unternehmen, die Optimierung ihrer Bilder und Videos zu priorisieren, um eine schlechte Web-Performance und Qualitätseinbußen zu vermeiden.




Das könnte Sie auch interessieren