Parallels Mac Management 6 für Microsoft SCCM 31.07.2017, 07:44 Uhr

Erweiterte Sicherheitstools und macOS-Bereitstellungsfunktionen

Parallels hat sein Mac Management 6 für Microsoft SCCM vorgestellt, das den Funktionsumfang von Microsoft System Center Configuration Manager (SCCM) für eine leichtere, effizientere und kostengünstige Verwaltung und Kontrolle von PC- und Mac-Computern über eine zentrale Oberfläche erweitert.
Mit der Funktion Remote sperren und löschen (Remote Lock/Wipe) können IT-Manager in Unternehmen einen Mac blockieren oder sämtliche Daten löschen, falls dieser verloren gegangen ist oder gestohlen wurde. Es handelt sich um eine neue Funktion von Parallels Mac Management 6 für Microsoft SCCM zur Erfüllung von Sicherheitsanforderungen, die jetzt auch die Verwaltung der gesamten Nutzungsdauer umfasst.
 
Parallels Mac Management 6 unterstützt außerdem die Erfassung der Softwarenutzung (Software-Metering) von Microsoft SCCM. So können IT-Manager die Nutzungsdaten von Mac-Clients überwachen und auf Grundlage dieser Daten kostenreduzierende Geschäftsentscheidungen fällen. IT-Admins können jetzt beispielsweise bestimmen, wie häufig Mac-Benutzer jede einzelne Softwareanwendung nutzen können und feststellen, welche Anwendungen am häufigsten verwendet werden. Auch kann festgestellt werden, welche Lizenzen beendet bzw. verlängert werden sollten.
 
»Das höchste Niveau der Datensicherheit ist heutzutage entscheidend für Unternehmen«, sagte Jack Zubarev, Präsident von Parallels. »Für die zunehmende Verbreitung des Mac in Unternehmen benötigen IT-Admins eine schnelle und effektive Methode, um sowohl Macs als auch PCs über Microsoft SCCM sicher zu verwalten. Parallels Mac Management 6 bietet IT-Abteilungen eine Vielzahl von Tools, mit deren Hilfe es einfach ist, Mac-Berichte anzupassen, die Nutzung zu verfolgen, Arbeitslasten festzulegen und vieles mehr.«




Das könnte Sie auch interessieren