Monitoring-as-a-Service 03.10.2021, 10:23 Uhr

IONOS erweitert sein Cloud-Portfolio

IONOS erweitert sein Managed Service-Portfolio für seine Cloud Plattform mit einem Monitoring-as-a-Service Angebot (MaaS).
Der Monitoring-as-a-Service ist voll in den Data Center Designer integriert.
(Quelle: www.ionos.com)
User können damit die wichtigsten Metriken ihrer Anwendungen und ihres virtuellen Rechenzentrums überwachen und so proaktiv auf Lastspitzen und andere Szenarien reagieren.
»Für den Betrieb von Applikationen in der Cloud sind heute Überprüfungs-, Überwachungs- und Verwaltungsmaßnahmen unerlässlich. Mit unserem neuen Angebot unterstützen wir unsere Kunden dabei«, sagt Felix Grundmann, Head of Product Management von IONOS Cloud. Anwender können mit dem neuen MaaS-Angebot zum Beispiel frühzeitig Veränderungen der Lastverteilung erkennen und gegebenenfalls ihre bestehende Infrastruktur danach ausrichten. Ebenso hilft der Service dabei, Anomalien, eingeschränkte Verfügbarkeiten und außergewöhnliches Lastverhalten festzustellen und Gegenmaßnahmen einzuleiten.
Monitoring-as-Service ist für Kunden der IONOS Cloud Plattform kostenfrei verfügbar. Es ist voll in den Data Center Designer (DCD) integriert und erlaubt es den Nutzern, über die grafische Benutzeroberfläche Einstellungen vorzunehmen. Individuell konfigurierbare Alarm-Einstellungen geben Hinweise, sofern konkrete Aktionen notwendig sind.




Das könnte Sie auch interessieren