OpenStack-Version Rocky 28.10.2018, 07:28 Uhr

OpenStack-Bare-Metal-Clouds stehen im Mittelpunkt

Die OpenStack-Community hat unter dem Namen Rocky die 18.Version der quelloffenen Cloud-Infrastruktur-Software veröffentlicht.
Die 18. Version von OpenStack konzentriert sich auf neue Infrastrukturanforderungen durch  moderne Anwendungsfälle wie KI, Maschinenlernen, NFV und Edge-Computing.
Die Software ist mittlerweile die Basis von mehr als 75 Public Cloud Rechenzentren und Tausenden von privaten Clouds mit einer Größe von mehr als 10 Millionen Rechnerkernen. OpenStack ist die einzige Infrastrukturplattform, die für die Implementierung auf verschiedenen Hardware-Architekturen wie Bare Metal, virtuellen Maschinen (VMs), Grafikprozessoren (GPUs) und Containern geeignet ist.
Die beiden wichtigsten unter den dutzenden Verbesserungen von Rocky sind die Weiterentwicklung von Ironic (dem Bereitstellungsdienst für reine Hardware-Systeme) und Fast-Forward-Aktualisierungen. Es gibt auch einige neue Projekte und Funktionen für die neuen Anforderungen der Anwender an Hardware-Beschleuniger, Hochverfügbarkeits-konfigurationen, serverlose Funktionen sowie Anwendungsfälle für Edge-Computing und Internet der Dinge (IoT).
Die überwiegende Mehrheit der Unternehmen betreibt sowohl virtuelle Maschinen (VMs) als auch Container zur Unterstützung neuer Anwendungsfälle wie Edge-Computing, Virtuali­sierung von Netzwerkfunktionen (NFV) und Künstliche Intelligenz (KI) beziehungsweise Maschinenlernen. Viele Unternehmen implementieren neben VMs jetzt auch Container direkt auf reinen Hardware-Systemen (Bare Metal). Bare-Metal-Clouds unter OpenStack Ironic legen den Grundstein für diese hybride Umgebung. Ironic ist eines der am schnellsten wachsenden OpenStack-Projekte.


Das könnte Sie auch interessieren