Big Data 29.05.2017, 09:08 Uhr

Neuer Datenbeschleuniger von Swarm64

Swarm64 hat einen Beschleuniger für relationale Datenbanksysteme zur Echtzeit-Analyse von Big Data entwickelt.
(Quelle: www.swarm64.com)
Ermöglicht wird dies durch eine von Swarm64 entwickelte Kombination einer PCIe-Karte mit FPGA-Chip und einem Software Plug-in für Datenbanksysteme. Der Datenbeschleuniger ist kompatibel mit den Datenbanksystemen MySQL, PostgreSQL und MariaDB. Die Unterstützung für Oracle ist geplant. Daten können mit dem Beschleuniger bis zu 10 mal schneller in die Datenbank eingefügt und bis zu 9 mal schneller analysiert werden. Gleichzeitig sinkt der Speicherbedarf für die Datenbank bis zu 13-fach. Ob Fertigungsindustrie, IT & Telekommunikation, Handel, Gesundheits- oder Finanzwesen – so lassen sich immense Datenmengen und -ströme in einem nie dagewesenen Tempo verwalten und auswerten.

Unternehmen, die mit einer der drei kompatiblen Datenbanken arbeiten, können ihr bestehendes IT-System mit dem Swarm64SDA unkompliziert und kostengünstig aufrüsten. Die PCIe-Karte mit integriertem FPGA-Chip wird dazu in handelsübliche Server integriert. Ein FPGA ist ein wiederprogrammierbarer Chip, der vom Benutzer festgelegte Funktionsweisen übernehmen kann – von einem simplen Zählmechanismus bis hin zum Mikroprozessor. FPGAs werden traditionell im Telekommunikations- oder Industrieumfeld verwendet. Die Nutzung von FPGAs in Servern ist eine neue Entwicklung. Im Swarm64SDA reduziert das FPGA die Datenmenge, die von der CPU zu verarbeiten ist und führt zudem einen Teil der Datenverarbeitung vorab durch, wodurch die CPU weiter entlastet wird.
Swarm64 ist der weltweit einzige Anbieter, der die FPGA-Beschleunigung für relationale Datenbanken so aufgebaut hat, dass sie für die Architektur moderner Rechenzentren optimiert ist. Die Anwender können mit ihren bekannten Programmen wie gewohnt weiterarbeiten und erhalten alle Daten in Echtzeit.



Das könnte Sie auch interessieren