Smart Home 07.01.2022, 17:55 Uhr

Homematic IP mit geprüfter Sicherheit

Das Smart Home-System Homematic IP von eQ-3 schützt seine Anwender mit einer simplen Lösung vor Datenlecks und Angriffen: Es werden erst gar keine persönlichen Daten erhoben.
Homematic IP wurde jetzt zum fünften Mal in Folge durch den VDE für Protokoll-, IT- und Datensicherheit zertifiziert.
(Quelle: www.eq-3.de)
Nur die Erfassung der IP Adresse ist aus technischen Gründen notwendig. Weder zur Einrichtung noch zum Betrieb einer Homematic IP Installation müssen Nutzer Namen, Mailadressen, Wohnort oder ähnliche Informationen preisgeben.
Darüber hinaus erfüllt Homematic IP höchste Sicherheitsstandards - leicht zu erkennen am Prüfsiegel des VDE. Der VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e. V. überprüft seit über 100 Jahren Elektroprodukte auf Herz und Nieren. Für Smart-Home-Technologien wurde eine eigene Testplattform entwickelt, mit der alle derzeit am Markt eingesetzten Lösungen umfassend evaluiert, geprüft und zertifiziert werden können. Das Ergebnis: Homematic IP wurde als einzige Smart-Home-Lösung nun bereits zum fünften Mal in Folge für Protokoll-, IT- und Datensicherheit zertifiziert. Durch eine komplexe kryptographische Verschlüsselung der gesamten Gerätekommunikation - sowohl bei kabelgebundenen Wired-Systemen als auch bei Funklösungen - sind alle Informationen sicher geschützt und ein unberechtigter Zugriff ist praktisch ausgeschlossen.
»Als Hersteller des führenden Smart-Home-Systems auf dem europäischen Markt sind wir in besonderem Maße dafür verantwortlich, die Daten unserer Nutzer zu schützen. Die beste Lösung dafür ist, so wenig Daten wie möglich zu erheben«, erklärt Skander Kaafar, Vice President Sales & Marketing von eQ-3.




Das könnte Sie auch interessieren