Google 28.07.2022, 09:00 Uhr

Carbon soll der Nachfolger von C++ werden

Die jüngste Programmiersprache, die innerhalb von Google entwickelt wird, trägt den Namen Carbon und wurde als experimenteller Nachfolger von C++ präsentiert.
(Quelle: Google.com, Youtube.com)
Im Laufe der Jahre hat Google eine Reihe von Programmiersprachen entwickelt, von denen einige populärer und bekannter geworden sind als andere. Beispiele sind Golang (oder einfach Go) und Dart. Auf der Cpp North Convention in Toronto hat Google nun die Vision einer neuen Programmiersprache namens Carbon vorgestellt, die als experimenteller Nachfolger von C++ positioniert wurde.
Carbon verfolgt viele der gleichen Ziele wie die ebenfalls noch recht neue Programmiersprache Rust, wie zum Beispiel die Unterstützung von Entwicklern beim Erstelln von leistungskritischer Software, aber Carbon soll zudem vollständig mit bestehendem C++-Code interoperabel sein. Außerdem soll die Migration von C++ zu Carbon so einfach wie möglich gestaltet werden, falls gewünscht. Weitere Informationen zu Carbon gibt es in einem Artikel von Kyle Bradshaw auf 9to5google.com und/oder in dem Ankündigungs-Video zu Carbon auf Youtube. Das GitHub-Repository zu Carbon finden Sie hier.




Das könnte Sie auch interessieren